Covid-19

Quelle?

Websuchen nach emissionen rückgang corona etc. liefern viele Ergebnisse. Einige Zahlen sind „5 Prozent global auf’s Jahr“, oder auch „25% weniger als im Vorjahreszeitraum“, und … wenn man nur lange genug sucht, bestimmt auch eins, wo was von „80%“ die Rede ist :roll_eyes: Was daran wem nicht ins Konzept passt, ist mir aber nicht ganz klar. Es klingt vielleicht zynisch, aber … ich finde es gar nicht schlecht, dass erkannt wurde, dass es Themen gibt, die wichtiger sind, als irgendwelche verdreckten Kassenbons oder die Frage, ob Strohhalme nun aus Plastik bestehen. „Save The Planet“ - ja, ich kann es nicht besser sagen, als …

(2:25, oder 6:07, als Pointer :smiley: …)

(In einem anderen Forum hatte ich die Threadüberschrift gelesen, ob diese Krise das Ende des „The Age of Entitlement“ sein könnte (mit ziemlich klischeehaft-Hasserfülltem Eröffnungsbeitrag, wo von der Avocado-Toast-essenden, Latte trinkenden, narzisstischen Chantalle die Rede war, die an den „Grievance Olympics“ teilnimmt…) und ich dachte: Naja, ein paar Prioritäten könnte man mal wieder gerade rücken… aber erstens hätte es dafür nicht so ein Virus brauchen dürfen, und zweitens glaube ich … das das nicht funktionieren wird… In Anlehnung an einiges, was ich oben geschrieben habe: Diejenigen, die früher ihre wertlose Meinung mit Hashtags wie #dontUsePlasticStraws garniert in die Welt gerülpst haben, tun das heute eben mit Hashtags wie #wearMasksAllTheTime… das scheit zu tief verankert zu sein…)

und … wenn man nur lange genug sucht, bestimmt auch eins, wo was von „80%“ die Rede ist

Ja genau ich Google mal. Finde dann dieses Forum da steht’s ja. :+1:

Ne mal im Ernst. Ich habe auf Spiegel einen Artikel dazu gelesen, dass die Messungen der Schadstoffemmisionnen nicht mit dem geringeren Verkehr korrelieren. Das war recht zu Beginn von Corona.

Dachte es gäbe jetzt neuere Erkenntnisse die noch mehr zeigen ;). Aber ich verlasse mich dann auf irgendwelche zahlen aus einem Forum die bestimmt eine Quelle haben. Aber bis dahin werte ich das für mich als weiteren unqualifizierten Beitrag.

Ich meine, ich habe es im heute journal gehört.

Das kannst du dir doch sparen, was außer Provokation soll denn damit erreicht werden?

Llamas to the rescue:

Ich hab gehoert dass die Emissionen soweit zurueckgegangen sind das in der Isar wieder Delphine und in der Spree sogar Blauwale gesichtet wurden, das erste mal in 300 Jahren

#natureishealing

im Schwarzwald wurden Ents gesichtet

Jetzt noch einen https://www.amazon.de/Korona-25200-Edelstahl-Fleischwolf-herzhafte/dp/B07B98BVSV drunterklemmen (man beachte den Namen!!!111elf) und schon wird das ganze Teil einer sehr ökonomischen Hundefutterfabrik :open_mouth:

Covid-19 Update. (Antworten-Limit in diesem Thema noch nicht erreicht…) Die R-Zahl lag zwischenzeitlich eine Zeit lang unter 1. Nun liegt sie wieder über 1. Die Leute protestieren gegen die Einschränkungen, sind unzufrieden mit der/ ihrer Situation, halten sich nicht immer an die kompletten Maßnahmen und sind allgemein an dem Corona-Thema desinteressiert - oder vielleicht auch einfach nur „informational overfitted“, durch die ganzen Talkshows, die es fast täglich gibt. Meine Prognose für die Zukunft wäre: Es wird mittelfristig eine zweite Welle an Corona-Infizierten geben. Leider sind wissenschaftliche Studien sich nicht immer einig, was die Entstehung, Entwicklung, „Bekämpfung“ und allgemein den Ist-Zustand von Corona angeht, wodurch ein Dissens unter den Wissenschaftlern zunimmt. „Verschwörungstheorie“ wird vielleicht bald zum Unwort des Jahres gewählt werden… Man könnte als „Skeptiker“ den Eindruck gewinnen, nichts sei von der Politik so sehr verhasst wie „halbmündige“ Bürger, die ihre Rechte wieder wahrnehmen möchten… Unschön, wie ich gerade im Radio gehört hab: Eine Gruppe junger Männer spuckt andere an, um damit die anderen zu verängstigen… naja - Ausnahmen gibt es immer.

Noch eine Sache für meine „Dinge, die an dem ganzen Schlammassel gar nicht so schlecht sind“-Liste:

  • Dank der Maskenpflicht dürften die Überwacher ihre Versuche, Kameras and Bahnhöfen etc. pauschal (und für die Sicherheit, natürlich) mit Gesichtserkennungssystemen auszustatten, erstmal auf Eis legen

Hehe, ich werd mit meiner schwarzen (Totenkopf-)Maske auch gelegentlich komisch angeschaut. :smiley:
Natürlich gibt es neben positiven auch negative „Folgen“ der Maßnahmen der Entscheider: Die Gerüchte um Bill Gates werden immer abstruser, aus dem digitalen Arbeitsplatz wird trotz Gelegenheit dazu wahrscheinlich nix und alle „Politikabgewandten“ (also Skeptiker, oder wer etwas kritisch hinterfragt) können als renitente Verschwörungstheoretiker, die nicht mehr bei Verstand seien, abgetan werden.

da wäre ich mir mal nicht so sicher.

@Greta aber das bedeutet, es gibt wieder falsch-positive Erkennungen vermeintlicher Straftäter, was wiederum bedeutet, es werden wieder mehr Unschuldige im Knast sitzen… Etwas, was nicht gewollt sein kann. Gesichtserkennung muss entweder sehr gut sein und auf einer starken Datenbank basieren oder außerordentlich schlecht, damit sie praktisch nicht eingesetzt wird. Wenn es jetzt nur noch die Hälfte an Erkennungsmerkmalen gibt (also biometrische Daten), sind „Gesichtsvetter“ mit fast gleichen biometrischen Proportionen nicht weit…

2 Likes

Das Abendmahl von Davinci, kurz bevor Jesus gen Himmel ries? So langsam bin ich bibelfest. :older_man:

Alle jetzt auf Diesel umsteigen??

Die Coronaapp könnte sich als Flop erweisen. :cry: In anderen Ländern wird sie sehr verhalten angenommen. Ca. 20% haben sie installiert, das reicht nicht. Die Bluetoothfunktion saugt den Akku leer. Und… Trommelwirbel… die App ist kein Corona Allheilmittel, sondern teilt dir quasi nur mit, wann du nicht mehr raus darfst. Wer hätte das gedacht?

Alle, jedenfalls alle die zugehört haben, haben das gedacht. Dass die App „nur“ sagt, wann jemand in Qurantäne muss, bedeutet für alle anderen, dass sie sich frei bewegen können. Und die App tut das, ohne Standortdaten zu erfassen. Keine Ahnung, was du erwartet hast, für mich ist das schon eine ganze Menge. Insbesondere, wenn auf diese Weise viele der Überträger, die keine Symptome haben, isoliert werden.

1 Like

Sie funktioniert aber nur, wenn sie 60 bis 80 % der Bevölkerung auch installieren - und danach sieht es zurzeit nicht aus.

Nein, die Erwartungshaltung an die App war unheimlich hoch. Zu hoch, wenn man realistisch sein möchte.

Ob diese App wirklich prospektiv ist, wird sich zeigen. (Mit prospektiv meine ich, so vorausschauend zu sein, dass es insgesamt weniger Erkrankte geben wird.)

Sie funktioniert aber nur, wenn sie 60 bis 80 % der Bevölkerung auch installieren - und danach sieht es zurzeit nicht aus.

Es ist ja nicht überraschend, dass bei so einem nicht ganz trivialen Thema noch Aufklärungsarbeit nötig ist. Fakt ist, dass die Beispiele aus Asien zeigen, dass solche Apps funktionieren können. Wenn die Leute begreifen, dass ansonsten ein erneuter Lockdown droht, werden sich schon genügend damit anfreunden können.

Soweit ich weiß hat aber niemand irgendwelche Wunder versprochen, es ist immer klar kommuniziert worden, worum es dabei geht.