Die "richtige" Lizenz für uns?

Hi,

ich entwickle ein paar Ansible Module, die es erlauben, ein noch nicht unterstütztes Produkt zu steuern und will das mittelfristig in der Ansible Galaxy dem Rest des Planeten unentgeltlich zur Verfügung stellen, natürlich Open Source. Was ich unter allen Umständen vermeiden will ist, dass sich der Hersteller die Sourcen krallt und meine Arbeit unter seinem Namen anbietet oder vermarktet. Sorry für die Geheimniskrämerei, aber ich will die Bande nicht mit der Nase drauf stoßen.

Jemand eine Idee für eine passende Lizenz? Leider „unterstützt“/„akzeptiert“ die Galaxy wohl nur SPDX-Gelistetes: https://spdx.org/license-list. Bin für alle Anregungen dankbar!

Grüße
Kay

Das solltest du irgendeinen Anwalt fragen. Dafür sind die ja da :smiley:

Aber grundsätzlich könnten da Sachen aus der CC-Familie passen, wo ein „NonCommercial“ dabei steht - z.B. https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/ oder https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/ (das ist zumindest das, was man „naiv“ aus den wenigen Möglichkeiten von https://creativecommons.org/choose/ rausziehen kann…)

CC-Lizenzen sollten nicht für Code verwendet werden.

Es gibt zwei Seiten, welche dir bei der Wahl der Lizenz helfen könnten:

1 Like

Vielen Dank @darekkay

Eine Suche auf diesen Seiten zeigt: Für Open Source mit „NonCommercial“-Einschränkung wird’s leider dünn. Die meisten mit „NonCommercial“ sind eben CC-Varianten.

(Auch aus eigenem Interesse: Die https://tldrlegal.com/license/q-public-license-1.0-(qpl-1.0) (auf SPDX unter https://spdx.org/licenses/QPL-1.0.html ) lacht mich gerade an :thinking: …)

EDIT: So richtig explizit steht aber auch da das „non-commercial“ nicht drin. Hm.

Wobei die AGPL schreckt normalerweise vor kommerzielle Nutzung sehr ab.