Erklärvideo erstellen


#1

Hallo zusammen,

hat jemand von euch ne Idee, wie ich am einfachsten Erklärvideos erstellen kann?

Wie ich Bildschirm aufnehme alles klar, aber ich möchte dazu nicht sprechen. Meine Stimme ist nicht professionell genug :smiley: aka ich nuschel zu doll :smiley: Gibt es ein Programm mit dem ich Text zu Sprache in ein YouTube Video bauen kann?

Zudem finde ich es besser, wenn die Stimme immer gleich klingt und nicht mal verschnupft, mal verkatert :stuck_out_tongue:


#2

Dito!

Also, ich öffne den Notepad/Editor zwischendurch und schreibe dann dort etwas herein…

Aber Youtuber sind… asozial…, denn wenn man nichts sagt, wird das Video “gedisliked” und nicht mehr gelistet.


#3

ok ne das reicht mir nicht. Ich muss da schon was erklären, sonst könnte ich auch ein Hanbuch schreiben mit Screenshots.


#4

Dann versuche halt Text-to-Speech. :wink:


#5

Also Text-To-Speech (z.B. Balabolka) wäre die einzige Alternative zur “nicht erotischen Stimme”. Allerdings nicht Simple-TTS sondern da muss schon was her, dass Phonetics (Betonungen) unterstützt, sonst wird das Resultat weitaus unerotischer, als wenn man selbst spricht. Ob Balabolka das kann, ist mir nicht bekannt.
Außerdem müssen Erklärvideos niemals live gesendet werden - man hat also alle Zeit der Welt zu experimentieren und zu schneiden.


#6

So ziemlich jedes Video-Schnitt-Programm kann Overlay-Text zum Video hinzufügen.

bye
TT


#7

Wozu sollte man sich diese Arbeit machen wenn ein einfacher Editor auch langt? Oder sprichst Du von Spielen, denen Du äußerst wichtige Anmerkungen hinzufügen möchtest?
Tschö


#8

Überlesen, dass dem OP die Editorlösung nicht reicht?

bye
TT


#9

Überlesen, dass es dafür keine plausible Erklärung gibt?


… Muss es jetzt einen Flamewar geben, bei dem sich wieder iewer verletzt? :rescue_worker_helmet:


Edit: Dann halt nicht mehr diskutieren… Außerdem habe ich ihm eine Alternative aufgezeigt, denn ein Text-Overlay-Tool führt faktisch zum gleichen Ergebnis.


#10

Ganz ehrlich, ich würde an deiner Stelle eher an der Stimme arbeiten. Niemand hört gerne eine Computerstimme, und auf Youtube kann man einige grauenhafte Beispiele hören - so einfach scheint das nicht zu sein.

Frei und einigermaßen verständlich sprechen zu können ist so eine wichtige Fähigkeit, da sollte man ruhig dran arbeiten. Die Erfahrungen mit meinem Twitch-Stream (obwohl den kaum jemand hört) waren wirklich interessant, ich hätte nicht gedacht, dass man sich so schnell daran gewöhnt. Und frei sprechen zu können, macht einen auch selbstbewusster (wobei du beim Video ja noch den Vorteil hast, eine misslungene Stelle neu sprechen zu können).

Dass man seine eigene Stimme in Aufzeichnungen nicht mag, ist ganz normal (sie klingt eben von außen gehört ganz anders), das geht jedem so.


#11

Landei, Dir scheint nicht klar zu sein, dass das nicht möglich ist.


#12

Ich gebe nochmal ein Beispiel: lispeln, nuscheln, stottern usw. usf. behält man sein Leben lang.

Was du vielleicht verwechselt hattest, das ist Rhetorik sowie freies Sprechen… Dieses lässt sich, ähnlich wie ein Werkzeugkasten (aber nur in sehr begrenztem Maße) aneignen und erweitern durch Anwendung. (Und sehr teuren Unterricht…)

Das bedeutet aber alles nicht dass es hoffnungslose Fälle nicht gäbe.


#13

Wo hast du denn solche Weisheiten her? Stottern z.B. “verwächst” sich bei vielen Jugendlichen von selbst, und für alle genannten Probleme gibt es Sprachtrainings, Coaching u.s.w.


#14

Text bei translate.google.TLD eingeben und auf das Lautsprechersymbol klicken.

Momentan noch sehr holprig, aber wartet mal noch ein paar Jahre ab.


#15

In diesem Fall gäbe es noch weitere Alternativen:

  • Man kann Freunde fragen und mit diesen Zusammen das Erklärvideo machen ==> Essen sponsern und läuft.
  • Man kann sich eine Agentur dafür nehmen (schließlich sind die Tätigkeiten des TO auch gewerblicher Natur und das wären gewöhnliche Betriebliche Ausgaben)

Ein Youtube Video, wo die Leute ein Text-Editor zeigen und dort eintippen, was sie sagen also ähnlich einem Stummfilm sind ja wohl eher in die vergangenen Jahrhunderte einzusortieren und werden dementsprechend gedisliked. Ganz normal.


#16

Hab mir ein Angebot von einem Sprecher eingeholt. Ähm nein viel zu teuer! Dann übe ich mal lieber selber wie ich Sprechen und Video zusammen bekomme


#17

Gute Entscheidung. Du kannst deine Videos oder Sprechversuche ja auch einem kleinen Kreis, auch gerne hier, erstmal zukommen lassen und dir Kritik einholen.


#18

timbeau das mach ich, danke


#19

Wenn es nur um die Stimme geht und nicht um etwaige sog. Sprachfehler - die Stimme kann man prinzipiell schon per Software “aufbessern”. Soweit ich mich erinnere hieß es damals z.B. das Cher auch nicht wirklich toll singen könnte und deshalb Autotune verwendet um angenehmer zu klingen. Keine Ahnung ob das so stimmte.
Autotune ist zwar kommerziell doch es scheint ja einige Alternativen dazu zu geben. Da kann man das ja eigentlich mal ausprobieren. :slightly_smiling_face:

Falls Du damit herumexperimentierst - sag doch anschließend bitte mal kurz hier Bescheid was dabei herausgekommen ist.


#20

Oder etwas aktuelleres Beispiel: Katy Perry. Trifft keine Töne und kann keinen Takt halten (verstehe nicht, warum man bei der kein Fullplayback bei Live-auftritten verwendet).


Aber zum eigentlichen Problem: ich glaub du machst dir zu viele sorgen. Konzentrier dich einfach ein wenig drauf klar und deutlich zu sprechen. Ich bin mir sicher, dass passt dann schon. Ich hab schon etliche Video-Tutorials gesehen und mir noch nie gedacht “hmm — da hat er aber ein Wort verschluckt”. Ich bin mit dem Kopf bei der Thematik und da überhört man auch gerne mal wenn der Sprecher nuschelt. Sollte es doch mal vorkommen, dann ist das auch kein Weltuntergang. Man hat ja noch immer den Kontext worüber man vieles gesagte rekonstruieren kann.