Heute erscheint Ubuntu 13.10

Wenn die Entwickler Wort halten, erscheint heute (vermutlich am Nachmittag) das neue Ubuntu 13.10 (Saucy Salamander).

mehr: http://wiki.ubuntuusers.de/Saucy_Salamander
noch mehr: http://www.ubuntu.com

Aber etwas besonderes hat sie diesmal wirklich nicht :stuck_out_tongue:

Hoffentlich doch Treiberkorrekturen, wobei ich aber glaube das das hier bei mir eher ein Hardwareproblem ist. Ab und an (Zeitraum zwischen 8 Stunden und 6 Monaten) fliegt bei mir das Filesystem raus und wird auf Read-Only gesetzt. Ich weis nicht warum, vermute aber es liegt an der Hardware. Wenn mir der Kram wieder um die Ohren fliegt, werde ich mir auch die neue Installieren.

Warum überhaupt Beta-Tester spielen?

Ich warte lieber bis es Long term support gibt.

weil es ein Irrglaube ist das die nicht LTS Versionen Beta-Versionen sind. Wieso denn auf die 14.04 LTS warten, ist doch auch nur die BETA-Version für die 16.04 LTS?

Genau, ist ja überhaupt kein Unterschied ob Software 5 Jahre Support oder 9 Monate bekommt :wink:

Da wird ausprobiert. Deswegen gibt’s nicht lange Support. Wie würdest du solche Software nennen?

Die kommen dann aber eher durch neuere Kernel.

Schon mal die Platte auf Defekte gecheckt?

ja - macht keinen unterschied. ich installiere eh einmal pro Jahr die Rechner (warum auch immer :twisted:)

Da wird nix ausprobiert. Die 9 Monate gibt es eine Garantie für Bugs und Fehlerkorrekturen - aber keine neuen Features. Version X.Y ist und bleibt Version X.Y und wird nicht aufgebohrt zu Version X.Z. LTS eben 3 Jahre, Server-Versionen generell länger. Wenn Du also keine neuen Features brauchst sind die LTS Versionen ausreichend. Um z.B. die aktuelle XBMC Version unter 13.04 zu installieren musst Du ein PPA nehmen. Das Paket aus den Ubuntu Repos wird nur noch gefixt. Ubuntu V12.0 -> PPA V12.2.

aktuell 3.8.x - neu 3.11.x

ja - wenn ich fschk drüber laufen lasse oder neu installiere passt wieder alles. Ich habe inzwischen eine meiner defekten Platten am TV-PC laufen - bisher ohne Probleme. Bei meinem Desktop war die Platte ja auch “kaputt”. Die erste SSD die hier am laufen hatte, hatte das Problem das sie nach dem Einschalten teilweise nicht gefunden wurde. Erst nach mehrmaligem schnellen Ein-/Ausschalten hat er sie gefunden. Ich hatte das damals noch auf OCZ geschoben ^^

Die Festplatte mit S.M.A.R.T. prüfen und gegenbenenfalls austauschen.