Win 10

[edit SlaterB: abgespalten aus Spielwiese]

Noch ein paar Stunden…

Dann hat Microsoft vielleicht sogar eine Zukunft und der Alptraum Windows 8 wird genau so vergessen werden wie der Hundehaufen Vista

oder

alles ist irgenwie kacke, Shitstorm, aufgebrachte User, Spiegel-Online berichtet von Unruhen, usw.

Zum Glück geht das Thema Windows XY privat an mir vollkommen vorbei.

Ich fürchte nur beruflich wird mir das noch einige Kopfschmerzen bereiten, die bekomme ich aber wenigstens bezahlt…

bye
TT

Sloterdijk hat das schon vor 16 Jahren erkannt: Völlig sinnlos erregte Pseudokommunikation.

Tachchen…

Apropos Software… Hat schon jemand ein Windows 10 Upgrade bekommen?

Oder hat zufällig einer konkret 'ne Ahnung, wie das ablaufen soll? Ich hab hie 3 bis 4 berechtigte Systeme und wie es aussieht, wollen es alle separat herunterladen und installieren. Bei 3GB sollte es aber mMn etwas geben, was man sich auf einen Datenträger brennen kann. Weis da jemand genaueres? Ich finde da nur herzlich wenig drüber. :frowning:

[QUOTE=Spacerat]Tachchen…

Apropos Software… Hat schon jemand ein Windows 10 Upgrade bekommen?

Oder hat zufällig einer konkret 'ne Ahnung, wie das ablaufen soll? Ich hab hie 3 bis 4 berechtigte Systeme und wie es aussieht, wollen es alle separat herunterladen und installieren. Bei 3GB sollte es aber mMn etwas geben, was man sich auf einen Datenträger brennen kann. Weis da jemand genaueres? Ich finde da nur herzlich wenig drüber. :([/QUOTE]
Du bekommst in dieser frühen Phase Keinen physischen Datenträger, afaik.

D. h., du musst Wind. 10 wahrscheinlich online/on-the-fly/während des Betriebs installieren, dafür sind deine instl. Programme whrs. nicht weg.

Aber bei Genaueres müsstest du den Windows support konsultieren.

Ich bin auch für ein Update berechtigt. :slight_smile:

Edit: Endlich ein anständiges OS nach der halb-Katastrophe von Vista und 8. Sogar die psychologische Numerologie wurde mit den Überschritt von 9 bedacht. :slight_smile:

Ehrlich gesagt, bin ich mir gar nicht so sicher, dass ich Win 10 überhaupt haben will, weil ich mit Win 7 reichlich zufrieden bin und mir diese Vorabversion von Win 10 angesehen habe. Win 10 sagt mir bisher noch nicht so zu.
Ausserdem… Es kann doch nicht sein, dass 4 berechtigte Systeme auch gleich 4 mal 3GB herunterladen und die Leitung belegen, aber genau so findet man es im Netz. Einmal auf Datenträger brennbar sollte reichen. Deswegen fragte ich, ob da jemand evtl. eine Idee hat, wie man das machen kann.

Installing Windows 10 using the media creation tool - Windows Help

Damit soll man sich Gerüchten zufolge eine ISO erstellen können. Versuche es selbst gerade aber der Download tröpfelt mit 300 - 500 KBit/s nur so daher.

Das Tool ist ja nicht das Problem. Das Problem ist der Download der Win 10 Version. Bei mir lädt da noch gar nichts runter, allerdings steht im Updater auch schon zwei mal “fehlgeschlagen”, warum auch immer.

Ich höre dich Spacerat, geht mir verdammt ähnlich.

Wenn man den Useragent im Browser ändert (nicht Windows 7 oder 8) und auf die Seite mit dem media creation tool geht, dann kann man sogar ein ISO zum Download auswählen. Geht sogar in annehmbarer Geschwindigkeit im gegensatz zum media creation tool.

Das habe ich auf eine DVD gebrannt und führe das nun aus. Soweit scheint das zu funktionieren. Zumindest mal besser als die automatische Installation, die bei mir ebenfalls entweder Fehler nennt oder nicht will.

Mal schauen wo das ganze nun endet.

Jupp, gleiche bei mir.
Seit Gestern/Heute Nacht versucht Windows Update regelmäßig im 30Minuten Takt Windows 10 auf meinem Rechner zu installieren aber bricht ab. Der Update-Log ist voll mit halbstündigen Fehlermeldungen.

Im Internet steht ja man soll das Update erzwingen per commandline, aber das funktioniert auch nicht. Alles nochmal komplett mehrmals runtergeladen auf einer gefühlten 56kbit Verbindung und es schlägt jedesmal fehl.
Auf der Microsoft Webseite schreiben sie jetzt, dass das Update erst morgen zur Verfügung steht. (?)
Jetzt noch eine Iso oder was weiß ich runterladen hab ich jetzt auch keine Lust, dann lieber weiterhin über den automatischen Weg wenn es dann endlich mal da ist.

Schade hatte mich darauf gefreut!
Windows 8 und 8.1 sind kein schlechtes Betriebssystem auch wenn manche das gerne so Einseitig hinstellen wollen.
Allein die Metrooberfläche, also die Bedienung, war grauenhaft. Mit Windows 10 aber scheint ein moderneres Windows 7 UI in Windows 8 Einzug gehalten zu haben und schon allein deswegen ist für mich Windows 10 von Interesse, denn wer Windows 8.1 mal eine Zeit lang benutzt wird schon merken wie Windows 7 danach technisch weit hinterherhinkt.
Aber weder Laptop noch Desktop springen darauf an im Moment, zumindest den Laptop mit 8.1 wollte ich endlich mal loswerden :smiley:

So, jetzt ist das Upgrade durch. ISO geladen, gebrannt und vom Live-System die DVD gestartet (nicht gebootet). Der Download der Updates bei der Installation hielt sich in Grenzen.

Die Fehlversuche im halbstundentakt hatte ich auch. Jetzt kann ich das Ding endlich runterfahren und ein Anständiges OS (Ubuntu) booten.

Das ist mal wieder typisch! Drei Begriffe synonymieren an für sich IN PLACE! aber man kommt nicht drauf. Geht euch das auch manchmal so, d. man an einem Tag das gesamte Gelernte vergisst?

Und nehmt ihr Erkenntnisse aus der psychologischen Numerologie nicht für voll? Angenommen, jemand hätte Angst vor der Zahl 2 als zweitkleinste positive gerade ganze Zahl… dann wäre das doch eine anerkannte psychologische… hm… nennen wir es… phobische Störung, oder nicht? (Was tuen mit solchen Leuten?)

Edit: Aber nicht nach Numerologie googeln, fragwürdige/vertrauensfragwürdige Seiten dabei.

Zurück zum Thema… Kann mir jmd. etwas zu der Aktivierung von Wind. 10 mit dem alten Produktschlüssel bei „nicht offiziell“ bezogener Wind.-Version (nicht flüchtiges Installationsmedium) sagen?

Ihr seid die bEsten. (y) :slight_smile:

Bitte was? Du scheinst auf dem Psychologietripp zu sein. Ist auch ein interessantes Themengebiet zu begreifen wie das menschliche Gehirn arbeitet und lernt (alles danach ist nurnoch halbwissenschaftlicher Kokolores).

Ja, manchmal steh ich morgens auf und suche den gesammten restlichen Tag die Worte die ich zu Ausdruck bringen möchte; ich weiß was ich sagen möchte aber das Sprachzentrum hat sich an dem Tag frei genommen.
Schön auch wenn man dann gerade dabei ist eine Dokumentation zu schreiben oder Kommentare im Code, am nächsten Tag beim erneuten durchlesen kann ich mir dann nurnoch über vollkommen verquirkte Denglischsätze meinen Kopf in die Hände legen.
Vielleicht liegts an einer Art leichtem Schlafmangel oder so ähnlich…

Was heißt hier “nicht offiziell bezogen”?

Hört sich für mich nach Raubkopie an, wenn es nicht von Microsoft kommt.
Oder meinst du mit der Iso von der Microsoft Webseite? Denn das ist “offiziell”, über die Webseite von Microsoft wurden auch in der Vergangenheit immer die Testversionen der letzten Monate für Win10 verbreitet und im Moment ist dort auch die aktuelle Version zu bekommen.

[QUOTE=TMII]Hört sich für mich nach Raubkopie an, wenn es nicht von Microsoft kommt.
Oder meinst du mit der Iso von der Microsoft Webseite? Denn das ist „offiziell“, über die Webseite von Microsoft wurden auch in der Vergangenheit immer die Testversionen der letzten Monate für Win10 verbreitet und im Moment ist dort auch die aktuelle Version zu bekommen.[/QUOTE]

Ja, hab ich jetzt auch gesehen, aber den Download der „ISO“ noch nicht gestartet. Ich brauche ein paar Tage, um darüber nachzudenken.

Danke für deinen Tipp.

Edit: Also von einer Seite mit ( windows . ) microsoft.com ist sicher keine Raubkopie zu erwarten, aber das sollte offensichtlich sein, ich rufe nur nicht jeden Link gleich auf (auch wenn in diesem Forum so gut wie nie was passiert).

:stuck_out_tongue:

Ich möchte halt keine Kachel-UI! Aber viell. legt sich das wieder.

Also die Kacheln wurden in Win10 in das Startmenü verbannt. Das Startmenü lässt sich dafür auf Bildchirmgröße bringen. Soweit ich weiß, lässt sich die Startmenüleiste in beiden Modis ausblenden (wie eh und je), eine entsprechende Einstellung habe ich aber nicht gefunden bzw. ich hab nicht mal danach gesucht. Ausserdem bezieht sich diese Info auf diese Vorab-Testversion. Kann also sein, dass sich bei der Vollversion da noch was ändert.

Technisch weit hinterherhinken? Wir ham hier in der Arbeit Win7 und ich kann nicht sagen, dass mir etwas fehlt.

Gut, das sporadische Einfrieren wenn man einen größeren Ordner verschieben will - auf dem gleichen Laufwerk - das nervt schon gewaltig.

Unter Linux: mv x y (blitzschnell)

Unter Win (sporadisch): berechene…kopiere…noch45 Sekunden

Aber mal konkret: wer Windows 8.1 mal eine Zeit lang benutzt wird schon merken wie Windows 7 danach technisch weit hinterherhinkt.

Woran genau sollte man denn das merken?

Als kleines Kind hab ich immer die Billig Nuss-Nougatcreme Marke von Aldi vorgesetzt bekommen. Nutella kannte ich damals auch nicht und hatte mir entsprechend auch nicht gefehlt bis ich es dann das erste mal probieren „durfte“, danach konnte man mich mit dem ranzigen Zeug von Aldi jagen. Wissen ist eine Last!
Wir haben auch Windows 7 hier und der Entscheidungsträger dazu war unter anderem ein paar Kollegen und ich. Wir durften auf dem Win8 System nebenher arbeiten und entscheiden ob sich der Umsteig lohnt.

Zuallererst sei gesagt hatten wir uns mit einem 100%igen NEIN gegen Windows 8.1 entschieden.
Die Metrooberfläche ist nervtötend, ständig wechselt das System zwischen Win7Desktop und Metro, die Kacheln kann man vergessen, man arbeitet sowieso nur auf dem stark abgespeckten Win7Desktop, die Bedienung kann man vergessen aber vorallem das schlagende Argument: Es ist praktisch ein Applesystem!
Ruf mal unter Windows 8.1 die Systemeinstellungen auf und gehe dann in die WLanEinstellungen, z.B. weil du ein Problem mit der Verbindung mit dem Router hast und als findiger Techniker möchtest du das Problem jetzt beheben, und dann öffnet sich ein Vollbild-Metro „WLAN Systemeinstellungen“-Fenster → Es ist komplett leer und in der Mitte befindet sich ein einziger kleiner Button mit den Worten „WLAN An/aus“. Kurz: What a Terrible Failure!
Damit war für uns das Thema eindeutig vom Tisch.

Aber bei der Benutzung hat Windows 8 schon gezeigt was unter seiner Haube steckt.
Angefangen bei dem gesammten Festplattensystem, dass du bereits erwähntest und damals mein Hauptargument für Windows 8.1 war.
Abgesehen von den großen Vorteilen von ReFS im Arbeitsbereich bootet das System innerhalb von Sekunden vollständig von einer HD, keine teure SSD Speicherverschwendung fürs Betriebssystem mehr. Dateien lassen sich flüssig verschieben ohne das durch erhöhte Festplattenkapazität das System so ausbremst und einfriert wie unter Windows 7 noch.
Auch die Zentralisierung der Windows Suche die jederzeit mit einem Schwenk an die rechte Ecke aufgerufen werden kann und die Anbindung dieser noch ans Internet und ein besserer effizienterer Algorithmus erleichtern das Arbeiten ungemein.
Die Explorersuche in Windows 7 war komplett für den Arsch und ein Downgrade von Windows XP aus gesehen, kaum noch zu etwas gebrauchen wenn es darum geht größere Bereiche nach etwas bestimmten zu suchen.
Seit Windows 8 aber ist es schneller das gesuchte in die Suche einzugeben anstatt das Programm manuell per Hand aufzurufen was eine riesige Zeitersparnis ist und den Workflow am Computer unterstützt.

Allgemein läuft das System flüssiger und performanter. Schon allein die viel flüssigere UI und die Handhabung.
Das war mein Hauptargument FÜR Windows 8 bzw. jetzt auch Windows 10 und bevor ich jetzt Anfange irgendwelche Listen runterzuschreiben empfehle ich eine eigenengagierte Google-Suche :slight_smile:

Schlussendlich ist aber Windows 7 einfach das angenehmere System in Sachen UI wie Anfangs schon erwähnt. Win10 scheint den perfekten Weg zu gehen, mit den Vorteilen von windows 8 unter der Haube und mehr und dem altbewährten und modernisierten Windows 7 UI!
Also warum nicht?

Das ist sehr interessant, TMII. In dem oben verlinkten Artikel habe ich nämlich kein wirklich sinnvolles Argument gefunden, zu wechseln, die Aussicht auf wild verstreute Konfigurationen und immer noch Überbleibsel von App-Mist, der auf einem Desktopsystem imho nichts verloren hat, machte mich nicht gerade sonderlich neugierig.

Dein Benutzerbericht eines ursprünglich ebenso skeptischen Menschen lässt aber hoffen, dass ich mich irgendwann, spätestens wenn es unumgänglich wird oder ich einen neuen Rechner anschaffe, mit Windows 10 werde anfreunden können. Danke dafür.

[QUOTE=Crian]und immer noch Überbleibsel von App-Mist, der auf einem Desktopsystem imho nichts verloren hat.[/QUOTE]Genau meine Meinung. Ich denke mal, wenn es nach Microsoft ginge, müsste sich jeder Win 10 User auch noch einen Touchscreen besorgen. Was sonst will man mit diesem Zeug in einem Desktop-Betriebssystem?