Wochenende!


#12574

Ist ja wohl logisch, weil männer in einem dauerhaften “ich hab den größeren” konflikt stehen.
Polen Böller sind lauter, stärker und heftiger.
In de gibt es imitate wie “la bomba” oder “the king”, diese kosten aber auch pro böller mal ganz schnell 2 €.

Du bekommst so kein knalltrauma, es sei den das ding explodiert direkt neben dir oder ist einfach unerwartet. Und ja die sind schon neben mir explodiert. Und ich als abgesandter dieses volkes habe trotzdem noch nie ein selbst gezündet, aus respekt.


#12575

Wahrscheinlich werd ich in diesem Jahr gar keine einkaufen. Das ist eh “verpulverisiertes” Geld.

Hoffentlich… aber fürs Gehör kann das auch nicht gut sein, imho.


#12576

Ich bin ein Pyromane und verpulvere gern geld :smile:

Das ist wie mit einem Kopfball beim Fußball. Weißt du das du jetzt ein kopfballl machst sterben vielleicht 1 Million gehornzellen. Weißt dus nicht, sterben Hunderte von Millionen von Gehirnzellen.

Weiß der Körper das da jetzt etwas sehr laut knallt bereitet sich der Körper einfach besser drauf vor.


#12577

Ich glaub ich kenne oder kannte die beiden sogar, mehr schlecht als recht.

Nagut, aber wenn du sagst, dass man dadurch kein “Trauma” erleidet, glaub ich das einfach mal. :blush:

Meinst du, die Ordnungspersonalmitarbeiter hätten das vorher wissen können? :confused:

Mir tuen die Leute nur Leid, die wohl das abbekommen.


Ich bleibe dabei, kein Feuerwerk.^^


#12578

Nein, und deshalb glaub ich auch das die das sehr hart getrofen hat.

Ich hab schon polenböller, la bombas the kings und sonstiges gehört. Die sind deutlich lauter als D. Aber da an Silvester sowieso geknallt wird, ist es nicht so schlimm. Stell dir mal vor du liegst im sommer am strand und 20 meter weiter explodiert soein Monster, dann könntest du sicher ein trauma bekommen


#12579

Ich mag das ganze Geknalle nicht, für mich könnte sich das auf hübsch anzusehendes beschränken.


#12580

Im Rahmen einer Übung wollten die Verantwortlichen ein Bengalo in einem Treppenhaus anzünden… war allerdings ein Polenböller und min. einer hat wohl eine Zeit lang schlecht gehört dadurch (Ich war da nicht dabei). Später an dem Abend haben sie einen 2. auf offener Fläche angezündet um deren Wucht zu zeigen und die sind wirklich nicht ohne. War aber auch ein recht kleiner daher ging es. Ich kann mir jedoch vorstellen unvorbereitet und aus nächster Nähe kann das seeeehr unangenehm werden


#12581

Mein Beileid. Ich hab mal gehört, man könne den Freundeskreis auch wechseln, aber ob das stimmt? In der Bibel steht diesbezüglich auch nix davon.

Dito. Effekte sind mir lieb.

Hey, vielleicht gibt es eine (umgekehrt proportionale) Korrelation zwischen der Anzahl der Gehirnzellen und der laute der Böller. :smile:


#12582

Ich werd aufjedenfall mein Spass haben und wünsche alle hier ein guten rutsch ins neue Jahr :slight_smile:


#12583

Es ist doch noch gar nicht Silvester! :yum:


#12584

12 Stunden Warnung. Es verbleiben nur noch 12 Stunden um alles zu erledigen, was Sie sich für 2017 vorgenommen haben.


#12585

Das klingt so “martialisch”. :blush:


#12586

Meine Eltern sind lustig. Laden sich eine entfernte Tante und mich zeitgleich für Silvestermittag, um den Jahreswechsel zu begehen, ein, erzählen mir davon aber nix - obgleich sie genau wissen, dass ich die entfernte Tante nicht ausstehen kann und auch nicht werd. - Jetzt muss ich mir in ein paar Stunden eine Ausweichparty suchen, um den Jahreswechsel (anerkennend) zu feiern. Nur weil Silvester ist, muss man auf einmal alle Menschen mögen und zudem zu allen lieb sein, oder was. :blush:


#12587

Als ob es der Tante anders ergeht.


#12588

Ich hab mit den Feindseligkeiten NICHT angefangen, sollte man klarstellen. :smile:


#12589

Frohes Neues Jahr allen, Happy new Year, 2018! :slight_smile: :sparkler: :fireworks: :confetti_ball:


#12590

Frohes neues Jahr :confetti_ball::balloon::fireworks:


#12591

Frohes neues Jahr an alle


#12592

Frohes neues Jahr.


#12593

Heut gehts weiter. :roll_eyes:

Nur mal angenommen (super Einleitung :roll_eyes: ), es gäbe (super Konjunktiv 2 :roll_eyes: ) eine Vorlesung, bei der man nicht weiterkommt - aber weiterkommen muss, in der der Prof alles *** erklärt (A), im Skript, insofern es eins gibt, B steht (B), in der Prüfung etwas völlig anderes drankommt ©, die Durchfallquote bei 75 % liegt, die Literatur, insofern es sie gibt, zu dem Thema so speziell ist, dass nicht an d Lehre gewendet ist - und deutschlandweit sich vielleicht 75 Leute damit auskennen. Also der worst-case (ich denke, einige von euch werden es kennen). Gibt es dann überhaupt eine Chance, professionelle Nachhilfe von Experten zu dem Thema/der Vorlesung zu bekommen? (und falls Ja, an wen wendet man sich?)