1. Woche nach dem Umzug


#1

Der Umzug ins neue Forum ist mittlerweile schon eine Woche her, aber es steht noch einiges an Arbeit an.
Mittlerweile gab es einige Umbauten und Umstrukturierungen, z.B. wurde die Karte durch eine andere ersetzt als sich viele User, zu recht, über die alte beschwert hatte. Außerdem können mittlerweile die User auf die Newsbeiträge antworten :wink:
Aber leider sind ein paar Dinge noch immer nicht fertig, wie das Danke Plugin oder die neuen Seiten für die Tag/Mentions (wo ihr oben immer die Meldung bekommt und auf eine leer Seite geleitet werdet)
Sollte euch noch mehr auffallen und stören, guckt einfach in das “Kritiken & Anregungen” Forum ob irgendwer das schon angebracht hat und wenn nicht macht dort einen neuen Thread auf. Dann vergessen wir das hoffentlich nicht.
Wer uns da bisschen unter die Arme greifen will kann z.B. wenn es sich reine HTML/JS/CSS Änderungen handelt seine Vorschläge direkt als Screenshot mit den nötigen Änderungen bereit stellen.


#2

Ist vielleicht ein bisschen spät für den Vorschlag, aber wie wäre ein Bugtracker (Jira oder so) für das Forum? Das ist für langwierige oder “mehrstufige” Probleme/Verbesserungen besser geeignet als das Forum selber. Außerdem wären die einzelnen Aktionen auch später besser nachvollziehbar.


#3

Könnte man machen, ich hatte da auch schon mal wieder drüber nachgedacht. Die Schwierigkeit ist nur mit den Benutzern. Weil die meisten gehen ja nicht auf die Benutzer hier sondern bringen wieder eine eigene Verwaltung mit.
Ich hatte das früher mal, aber irgendwie wollte dann die DB nicht mehr mit dem Bugtracker reden (oder umgekehrt)

Ich hab einen Bugtracker für meine anderen Projekte da könnte ich das Forum jeder Zeit reinhängen.


#4

Ich finde der Umzug ist super gelaufen. Ein bisschen Eingewöhnung musste sein, aber mittlerweile ist es sehr nett. :slight_smile:

Bezüglich Bugtracker: Bei JIRA kannst du Benutzerverzeichnisse auch per “Microsoft Active Directory” oder LDAP anbinden. Ich weiß nicht ob dir das was bringt. Ansonsten müsste man mal bei anderen Bugtrackern schauen. Allerdings erhöht das vielleicht die Hürde Verbesserungsvorschläge zu machen oder Fehler zu melden, wenn man dafür “ein ganzes Ticket” erzeugen muss.


#5

Na ja, aber wir sind doch hier schon noch ein Programmierforum, oder?

Bei Verbesserungsvorschlägen sollte man ja auch erst mal diskutieren, und erst wenn es einen Konsenz gibt, dass das Feature a) gebraucht wird und b) mit vertretbarem Aufwand zu realisieren ist, ein Ticket anlegen (das dann ja auf den Thread verweisen kann).

Aber ohne Issue-Tracker hat man die Situation, dass immer wieder das gleiche Thema aufpoppt, die “alten Hasen” winken mit einem “hatten wir schonmal” ab, Diskussion kocht hoch, ebbt wieder ab, und es verläuft im Sande bis zum nächsten mal.


#6

das Problem ist dass das Forum meines Wissens nur das eigene kann und kein LDAP oder so (vielleicht über Plugin aber hab ich noch nicht gesucht)

Wobei ich dass dann eher so aufziehen würde dass die langwierigeren Sachen in den Bugtracker packen würde und die kleinen Sachen hier lasse.
Weil wenn ein Thema häufiger angesprochen werden sollten sie vielleicht in die FAQ


#7

Hab zwar schon ein Plugin für owncloud entwickelt, das die Benutzer aus der vbulletin Datenbank zur Authentifizierung verwendet (ohne Sync, direkt die DB), aber ne Anbindung für JIRA oder anderes ist sicher ein anderes Kaliber. Einzig allein ein Workaround wäre möglich, dass man die Benutzerdaten aus der vBulletin Datenbank in ein LDAP synct und dieses zur Auth für die anderen Dienste verwenden. Da braucht man aber dann ein Overlay/Hashalgorythmus für das Passwort im OpenLDAP, dass das selbe Hash-Verfahren benutzt wie vBulletin. Was im Übrigen eine Katastrophe ist und eigentlich ein schlechtes Licht auf die Entwickler wirft…

$password_hash = md5(md5($password_text) . $user_salt);

*** Edit ***

Hab zwar schon ein Plugin für owncloud entwickelt, das die Benutzer aus der vbulletin Datenbank zur Authentifizierung verwendet (ohne Sync, direkt die DB), aber ne Anbindung für JIRA oder anderes ist sicher ein anderes Kaliber. Einzig allein ein Workaround wäre möglich, dass man die Benutzerdaten aus der vBulletin Datenbank in ein LDAP synct und dieses zur Auth für die anderen Dienste verwenden. Da braucht man aber dann ein Overlay/Hashalgorythmus für das Passwort im OpenLDAP, dass das selbe Hash-Verfahren benutzt wie vBulletin. Was im Übrigen eine Katastrophe ist und eigentlich ein schlechtes Licht auf die Entwickler wirft…

$password_hash = md5(md5($password_text) . $user_salt);

*** Edit ***

:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:

The password stored in cookies is md5(md5(md5(password) . salt) . licensenumber).

*** Edit ***

Und die Forensoftware macht Doppelposts, bei Fehlern vom nachträglichen Edit ^^ Und wo ist der Editieren Button?


#8

ich weiß nicht ob sich der Aufwand lohnt

sei denn, wir bieten vielleicht für die Projekt der User ein Bugtracking System an was sie benutzen können.


#9

Nääh, ich würds viel einfacher machen. Ticketsystem ist öffentlich zugänglich, anonym könnten Tickets erstellt werden, bearbeitet werden diese nur vom Forumteam, welches auch dort registriert ist. Aber das wirklich so sinnvoll ist… Neeee, viele müssen sich einfach nur an die Software gewöhnen, würde nicht zu viele Extrawünsche erfüllen. Gegessen wird, was auf den Tisch kommt.


#10

Da wäre es doch sinnvoll, wenn man das Authentifikationsmodul im vB austauscht. Wenn das vB halbwegs vernünftig programmiert ist, dann ist es nur ein kleines Modul. Vorige Posts verpasst.


#11

vB und vernünftig programmiert? :lol:


#12

Ich habe den Quellcode vom vB noch nicht gesehen :wink:


#13

Ich les hier immer “1. Woche nach dem Unfug” :lol:… Dabei ists doch eigentlich recht gut gelaufen.


#14

Very brilliant post


#15

Man könnte natürlich komplett auf Jira migrieren. Schicke Dashboards anbieten und schon funktioniert es wie ein Forum… :smiley: