Ähnliches wie Twitter gesucht

#1

Moin,

ich suche eine nette kleine Software die ähnlich wie Twitter funktioniert. Sprich - ich möchte einfach von verschiedenen Stellen (z.B. Server) Informationen auf meinem Handy sammeln. Twitter ist alleine schon deswegen ungeeignet, weil ich Konto-Informationen darüber verschicken will. Im Grund schwirrt mir da ein zentraler Server vor, der die Infos sammelt und mit dem Handy frage ich immer die neusten Infos ab.

danke, mogel

#2

Kannst du deine Infos die du sammelst und verschickst genauer beschreiben?

Wenn es wirklich wie Twitter sein soll, aber privat, kannst du dir deine eigene GNU Social Instanz aufsetzen. Per default ist dein Node federated, also verbindet sich mit allen GNU Social Instanzen zu einem großen “Twitter”, aber es ist auch möglich dein Node privat zu betreiben, also aus der Federation auszutreten.

Wenn deine Informationen aber eher analytisch sind (Auswertungen, Logs, etc.), dann wäre vielleicht ein ELK Stack oder Graylog eher was für dich.

#3

[ul]
[li]Server gestartet / beendet / gecrash
[/li][li]Zahlungseingang / -ausgang
[/li][li]Backup erfolgreich / schief gelaufen
[/li][li]Junior versucht mal wieder außerhalb der Zeiten den Computer anzumachen
[/li][li]Anruf von 01234567
[/li][li]… (alles was halt so anfällt)
[/li][li]
[/li][/ul]

#4

wie wärs mit der ‘TreeDo ToDo List’? :wink:
Anhängen beliebiger einzelner Informationen geht da ja,

dir fehlt noch ein zentraler Server unabhängig von einzelnen Handy
und eine API, so dass auch Programme wie Backuperstellung dort etwas schreiben können?

#5

Unter den Bedingungen, dass Google kein Problem ist und das ganze auch ein wenig Technischer Natur sein darf, dann könnte Firebase was sein.

Hab darüber auch nur peripher was in Vorträgen gesehen, aber soweit verstanden bietet es ein umfangreiches Backend für Storage, Notifications, Auth etc. und passende APIs für Android, IOS und Web.

Also alles nötige um sich sowas mal kurz selber zu hacken.

#6

das habe ich auch überlegt, da kann man das ganze auch noch nach Quellen sortieren - ist aber nicht das was mir als Informationssammlung vorschwebt

[quote=SlaterB;137827]dir fehlt noch ein zentraler Server unabhängig von einzelnen Handy
und eine API, so dass auch Programme wie Backuperstellung dort etwas schreiben können?[/quote]
ja - so in etwa

die Infos würde via wget oder anders absetzen wollen - und via Handy werden dann nur die letzten X Meldungen abgefragt - ich weis, ist keine komplexe Aufgabe - nur hab ich im Moment wichtigere Dinge

Kontodaten mag ich nun wirklich nur in meinem Netzwerk verteilen - aber ich schau mir das mal an

#7

Also soll das ohne Zugriff aus/aufs Internet funktionieren, wenn ich das richtig verstehe?

Du koenntest die Daten selbst mit gpg verschluesseln und dann twitter, google oder sonstwas verwenden.

Evtl ist auch Bitmessage interessant? Das ist quasi Messaging ueber TOR, also anonym und verschluesselt.

#8

[QUOTE=mogel][ul]
[li]Server gestartet / beendet / gecrash[/li][li]Zahlungseingang / -ausgang[/li][li]Backup erfolgreich / schief gelaufen[/li][li]Junior versucht mal wieder außerhalb der Zeiten den Computer anzumachen[/li][li]Anruf von 01234567[/li][li]… (alles was halt so anfällt)[/li][/ul][/QUOTE]

Da könnte ein private GNU Social Node gerade noch passen. Und um zu sortieren, woher welche Message kommt, kannst ja separate Accounts anlegen, die einliefern.

Edit: Für sauber HTTP/API-Requests httpie verwenden, nicht mit curl oder wget zumschustern.

#9

Unter der Voraussetzung, dass es für dich kein Problem ist Dinge in die Cloud zu legen: Wunderlist.

Es gibt eine programmierbare API, du kannst Tasks erstellen, mit Bearbeitungszeiten und Remindern versehen, kommentieren, zwischen mehreren Geräten teilen und erledigen. Außerdem kannst du die Tasks in verschiedene To Do Listen organisieren.

#10

neeeee - ich wechsle doch nicht zum Mitbewerber - :o)

hab mir mal angeschaut - aber einen Unterschied zwischen wget http://vpn.ip/save.php?msg=meldung und http http://vpn.ip/save.php?msg=meldung sehe ich da nicht so ganz

nein - kann ja mit Internet funktionieren (SSL/VPN) bzw. muss. Es hat nur nix auf anderen Servern zu suchen, die ich nicht kontrollieren kann (Twitter/Google/Cloud/…). Sind ja schließlich Kontodaten und solch Kram - da gibt es genügten Informationen auf Heise.de wieso das nicht sooo clever ist. Klar kann ich die Daten verschlüsselt bei Twitter absetzen, nur muss ich mir dann einen eigenen Client basteln, der die Twitter-Daten auf dem Handy wieder entschlüsselt.

[HR][/HR]
so - ich gehe nun davon aus das es meine Eierlegendewollmilchsau nicht gibt und ich da selber was basteln muss. Ich habe beschlossen das ganze gleich als Übung zu nutzen, wie ich eine GUI sauber zusammen stricke um auf Android und Desktop zu laufen. PHP und Datenbank sind hier nicht das Problem.

#11

[QUOTE=mogel]
hab mir mal angeschaut - aber einen Unterschied zwischen wget http://vpn.ip/save.php?msg=meldung und http http://vpn.ip/save.php?msg=meldung sehe ich da nicht so ganz[/QUOTE]

http POST vpn.ip/save.php Bearer-Token:xxxxxxxxxxxyyyyyyyyyyyyyyyyyyzzzzzzzzzzzzzz msg="meldung bla bla bla bla bla"

Die Syntax ist angenehmer wenn man mehr schreiben muss, bzw Header, Get parameter, Post parameter und mehr kombinieren muss. ****

[QUOTE=mogel;137989]
so - ich gehe nun davon aus das es meine Eierlegendewollmilchsau nicht gibt und ich da selber was basteln muss…[/QUOTE]
Hast du dir GNU Social angeschaut? Bis jetzt kein Feedback dazu von dir :wink:

#12

Was ist eigentlich mit XMPP? https://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Messaging_and_Presence_Protocol

Clients gibt es da ja zu Hauf, oder?

#13

habe ich mir noch nicht weiter angeschaut, da es nur die Kommunikation zwischen Client-Server ist. Als Client ginge in der Tat ein passender Chat-Messenger und der Server muss die Taten bereit stellen. Aber …

naja - das meiste kapsle ich ein Bash-Script (Quelle etc.) weg, so das zum Schluss nur per Kommandozeile das Script aufrufen muss und die Meldung übergeben. Quasi baywatch "hello world"

das ist mehr so “mit Atombomben auf Spatzen werfen” :slight_smile:

[HR][/HR]
ich habe jetzt meine beiden PHP-Scripte fertig. Da die Daten nur im lokalen VPN bleiben fällt in V1 auch erstmal die Sicherheit etc. weg. Die nötigen Daten werden in die DB geschrieben und ausgelesen. Da keine komplexen Daten vorhanden sind, ist die Ausgabe auch nur simple Plain-Text.

#14

Moin,

prinzipiell funktioniert es inzwischen

mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest #1" info red
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest #2" info green
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest 1" info red
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest 2" info green
mogel@lucretia:~$ baywatch "Finanzamt
ESt 2015
Value: -25.000€" info red
mogel@lucretia:~$ baywatch "Truthahn Farbe" warn turkey
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest \#3" info yellow
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest 3" info yellow
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest %234" info margenta
mogel@lucretia:~$ baywatch "Farbtest %235
orange is the new black" info orange
mogel@lucretia:~$ baywatch "Crystal ist fertig" info walter
mogel@lucretia:~$ baywatch "Server abgestorben" error black
mogel@lucretia:~$ 

hand, mogel

#15

Das Thema ist eigentlich erledigt, aber ich poste trotzdem noch eine Alternative: Pushover