Bücher/Tutorials


#1

Hier mal eine kleine Liste mit Büchern und Ähnlichem:
Java - Bücher und Tutorials


#2

Ich möchte eine Lernsoftware empfehlen “Video2Brain Java” von video2brain.

Warum ich das empfohlen habe:

Als absoluter Anfänger hat man es sehr schwer eine Programmiersprache zu lernen, besonders wenn man auf diesem Gebiet überhaupt keine Erfahrung hat und keinen kennt, der das erklären oder zeigen kann.
Viele beginnen dann Bücher für Anfänger zu kaufen. Bücher Kosten Geld(gute Bücher sind teuer).Bücher kosten [U]sehr viel Zeit[/U], die nicht jeder hat. Wenn man ein Buch durch hat, hat man am Ende schon vieles vergessen und manches nicht verstanden. Nach diesem Buch hat man ein bisschen von der Sprache verstanden. Man will jetzt etwas programmieren und man merkt, dass man eigentlich nicht wirklich viel kann. Jetzt muss man sich weiteres Buch kaufen, was wieder Geld und [U]VIEL Zeit[/U] kostet. Und man hat wieder das Problem, dass wenn man Buch durchgelsen hat, vieles vergessen und nicht verstanden hat. Ich gehe jetzt von solchen Leuten aus, die am Tag nicht länger als 1-2 Stunde lesen können. Ich spreche aus Erfahrung, ich hatte das alles schon durch und als ich mit dem Buch fertig war, nach ca 2 Monaten, wusste ich am Ende so gut wie nichts und für weiteres Buch hatte ich keine Zeit mehr und eigentlich keine Lust, da ich kaum Erfolge gemacht habe.

So und jetzt komme ich zu Video2Brain. Ich bin erst am Anfang dieser Lernsoftware DVD und habe ca. 3 Stunden hinter mir.
Du hast hier einen Personallehrer der dir alles sehr leicht, mit einfachen Worten, versucht zu erklären und [U]gleichzeitig[/U] dir das an deinem Bildschirm zeigt. Wenn man etwas hört und das auch sieht, wie das richtig funktioniert, dann versteht man es viel schneller, leichter und besser. Wenn du etwas nicht verstanden hast, dann kannst du einfach zurückspulen und dir das nochmal anschauen. Noch ein riesen Vorteil gegenüber einem Buch ist, dass es viel schneller geht, als das Buch zu lesen. Das ist warum ich mich überhaupt zu dieser Software entschieden habe und bis jetzt bereue ich es nicht und bin sehr zufrieden.

Ich habe vor langer Zeit mir das Buch “Java für Dummies” durchgelesen, und nach dem ich mit diesem Buch fertig war, war ich immer noch “Dumm”:o) und konnte so gut wie nichts. Ich konnte ich der Konsole etwas machen und mehr nicht.
Nach diesen 3 Stunden Video2Brain Java kann ich viel mehr als nach 2 Monaten die ich für dieses Buch gebraucht habe.

Und jetzt kurze Beschreibung zu dieser Software:

[I]Lernen Sie Java von Grund auf kennen - mit diesem Video Training gelingt der Einstieg in die objektorientierte Programmierung rasch und effektiv!Erleben Sie live das Einrichten der Entwicklungsumgebung und lernen Sie die Merkmale und Einsatzbereiche von Variablen, Schleifen und Klassen kennen. Außerdem können Sie mithilfe dieses Video Trainings Schritt für Schritt nachvollziehen, wie Java-Applets und grafische Benutzeroberflächen entwickelt werden.[/I]

Also mein Fazit:
absolut zu empfehlen und ich glaube nicht, dass ich meine Meinung noch ändern werde.


#3

Java und Programmierung Grundlagen für Anfänger: Java Programmieren lernen - Das Tutorial f


#4

Ein Buch für nicht komplette Anfänger:
Der Weg zum Java-Profi

Liebe Grüße
Robin aka. java4ever


#5

Java von Kopf bis Fuß
Java als erste Programmiersprache: Vom Einsteiger zum Profi


#6

Der Link im ersten Beitrag führt noch zur Javainsel 5.

Java ist auch eine Insel
Java 7 - Mehr als eine Insel


#7

Gerettet von einem anderen Forum, mein bisher einziges aber dafür ausführliches Review:

Mit “Einführung in Java mit BlueJ” (siehe auch Amazon) hat Florian Siebler ein 600 Seiten dicken Wälzer geschrieben, der Java Neulingen die Sprache näher bringen soll. Florian hat mich gebeten ein kleines Review zu schreiben, um euch dieses Buch vorzustellen. Das hat mich zum einen überrascht, und zum anderen etwas geschockt: ein 600 Seiten Buch lesen über ein Thema das ich schon in und auswendig kenne? :autsch: Aber das Buch war dann wirklich erstaunlich angenehm zum lesen. Im Gegensatz zu einigen anderen Fachbüchern hatte ich nie das Bedürfnis das Buch in die Ecke zu werfen weil der Autor irgendeinen Unsinn zusammenschwaffelt, und das Buch liest sich so flüssig wie ein Roman.

Das Beste zu Beginn, die älteren Forumsmember werden aufatmen wenn ich mitteilen kann: dieses Buch führt keine seltsame IO Klasse oder ähnlichen Schnickschnack ein. :applaus:

Das Buch besteht aus drei Teilen:

  1. Grundlagen: wie ist die Syntax, was ist eine Variable, etc.
  2. Objektorientiertes Programmieren: Vererbung, Assoziation, Interfaces, etc.
  3. Schwieriges Zeugs: Swing, Collections, Multithreading, etc.

1. Grundlagen
Für komplette Anfänger ist vorallem die erste Hälfte des Buches interessant. Da kann man bequem von vorne beginnen, und sich nach hinten durchlesen. Die Kapitel bauen aufeinander auf, man wird also nie auf ein Codeschnippsel treffen das unbekannte Konstrukte enthält. Das Buch ist gefüllt mit kleinen Beispielen, in der zweiten Hälfte sind die Beispiele meist gekürzt und der komplette Code findet sich auf der beiligenden DVD. Im ersten Teil geht Florian alle wichtigen Syntaxelemente durch, und bespricht sie ausführlich. Dabei geht er auch auf die wichtigsten Variationen ein. Das Buch verzichtet weitgehend auf komplizierte Fachbegriffe. sozusagen wenig Theorie und viel Praxis.
Florian verzichtet im ersten Teil bewusst über Klassen und Objekte zu sprechen, und das ist auch richtig so. Einsteiger sind schon genug von “i = i+1” verwirrt und sollten nicht noch gleichzeitig Objektphilosophie studieren.

2. Objektorientiertes Programmieren
Es heisst ja: “nicht alles was hinkt ist ein Vergleich”, die Vergleiche von Florian hüpfen aber wie junge Rehe durch den Wald :smiley: . Florian hat ein grosses Talent komplizierte Sachverhalte mit anschaulichen Beispielen zu erklären. Besonders gefallen hat mir wie Florian mit einem Gaukler auf einem Mittelaltermarkt das Observer Pattern erklärt. Dieser Vergleich fängt ganz harmlos an mit der Frage: “Wie kommunizieren Gaukler und Zuschauer Objekte?”, und erst nach vielen Kapiteln endet alles in einem fulminanten Finale. Obwohl die Worte “Observer Pattern” erst spät fallen, wird jeder Leser verstehen wie, und noch viel wichtiger wieso, das Pattern funktioniert. Neue Syntaxelemente werden natürlich auch in diesem Teil eingeführt. Oft wird dabei zuerst ein Problem vorgestellt, und erst danach das Syntaxelement welches das Problem löst. In vielen Büchern ist es ja eher umgekehrt, d.h. zuerst wird die Lösung vorgestellt, dann ein passendes Problem in Form eines Beispiels gesucht. Dass Florians Reihenfolge einfacher zum lesen ist, dürfte klar sein.
Man mag es erahnen, das Buch ist ziemlich “verspielt”, man wird hier nicht gleich mit Informationen erschlagen. Wenn sich alte Hasen vielleicht über zuviel blabla aufregen, dürften Einsteiger sehr dankbar sein. Wichtig auch: obwohl die Vergleiche lustig zum lesen sind, so sind sie auch immer korrekt. Hier wird also nicht Exaktheit für Spass geopfert, sondern geschickt kombiniert.

3. Schwieriges Zeugs
In der letzten Hälfte des Buches geht es um Teile der Klassenbibliothek, z.B. Swing und Collections. Auch komplexe Themen wie Exceptions, Multithreading, Networking und Datenbanken werden angesprochen. Florian scheut sich nicht in einem Anfängerbuch mit dem GridBagLayout, der JTable und dem JTree aufzukreuzen :eek: . Vielleicht ist das ein bisschen viel für jemanden der gerade erst “System.out.println” gelernt hat. Andererseits ist die Präsentation auch in diesem Teil auf hohem Niveau, und als Einstieg zu gebrauchen. Das Buch geht hier jeweils alle Methoden und Felder eines Interfaces oder Klasse durch und erklärt genau für was sie gebraucht werden. Im Vergleich zur ersten Hälfte ist die zweite Hälfte deutlich weniger wichtig.

Geneigte Käufer sollten sich im klaren sein: Florian hat ein Lehrbuch und kein Nachschlagewerk geschrieben :rtfm: . Wer nur an einzelnen Kapiteln interessiert ist wird durch die vielen Anspielungen an frühere Kapitel etwas verwirrt werden. Wer aber die Zeit und den Willen mitbringt sich durchzuarbeiten wird mit einem in sich konsistenten und gut verständlichen Einführungskurs belohnt. Für jemanden der sich Java im Selbststudium beibringen will dürfte das Buch eine ideale Wahl sein.

Es sollte auch klar sein, dass man mit diesem Buch die Grundlagen lernt, aber nicht wie man grosse Software mit 100en oder 1000en Klassen schreibt. Dafür gibt es dann wieder andere Bücher :wink:

Plus/Minus
Zum Schluss einige für mich wichtige Plus- und Minuspunkte:
[ul]
[li]+ Zuerst werden die Grundlagen gelernt, erst danach Klassen, Interfaces und wie man alles zusammensetzt. IMHO ist dieser Ansatz besser als das weitverbreitete “Object-first”.
[/li]> [li]+ Florian hat ein Talent abstrakte und komplizierte Dinge verständlich zu erklären.
[/li]> [li]+ Das Buch ist praktisch fehlerfrei, lediglich einige Swing Beispiele sind suboptimal gewählt.
[/li]> [li]- Das einzige wirklich fehlerhafte Beispiel ist die “FileWhisperer” Klasse, zum Glück wird sie erst auf Seite 570 eingeführt. Florian wird das Beispiel für die zweite Auflage vermutlich überarbeiten.
[/li]> [li]+ Übungsaufgaben (die ich nicht gemacht habe), mit Lösungen
[/li]> [li]+ Eine brauchbare Einführung in JTree, JTable und GridBagLayout. Und das in einem Anfängerbuch!
[/li]> [li]+ Ich habe die 600 Seiten in einer Woche gelesen. Ich lese viele Bücher, und je besser sie sind desto schneller verschlingen ich sie. Das letzte Buch welches diese Geschwindigkeit erreichte war von Brandon Sanderson und hat einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. Es mag jetzt jeder selber seine Schlüsse ziehen. :wink:
[/li]> [li]- Einige der letzten Kapitel wirken etwas gestresst, und es ist nicht klar ob sie wirklich notwendig sind.
[/li]> [li]- BlueJ? Ok, vielleicht kein echter Negativpunkt aber wenn selbst der Autor zugiebt dass er in Wirklichkeit Netbeans verwendet…
[/li]> [/ul]

Fazit
Die erste Hälfte ist für Selbstudium und als Lehrbuch sehr geeignet :toll: , aber nicht als Nachschlagewerk gedacht.
Die zweite Hälfte kann man sowohl fürs Selbststudium und als Nachschlagewerk gut brauchen.
Nochmal Link zu Amazon


#8

Die hatten wir im java forum auch und ich denke es dort gut angekommen ist. Vor allem für Anfänger ist eine Liste mit Vorschlägen sehr hilfreich.
Also meine Favoriten:

Java von Kopf bis Fuß
Also meiner Meinung nach immer noch das Beste Buch für Anfänger. Es ist zwar schon etwas älter, jedoch sind die Änderungen der Sprache für einen Anfänger nicht sehr gravierend. Hat man dieses Buch gewissenhaft durchgearbeitet, hat man ein solides Grundlagenwissen.

Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß
Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Buch meine grundlegende Denkweise über Objektorientierung verändert hat. Ich denke jeder der sich ernsthaft mit Software Entwicklung beschäftigt sollte die gewissen Patterns drauf haben. Der Vorteil bei diesem Buch ist, dass es sehr locker geschrieben ist und nicht so trocken ist wie das GOF Buch.

Der Weg zum Java-Profi
Hat man die Grundlagen drauf, empfehle ich immer dieses Buch. Es behandelt fortgeschrittene Techniken und streift auch Themen der Software Entwicklung die nicht direkt mit der Sprache zu tun haben, wie Refactoring, Unit Test, Optimierung….

Java ist auch eine Insel
Die Java Insel ist meiner Meinung nach mehr ein Nachschlagewerk. Es ist sehr umfassend und sehr gut geschrieben. Es deckt eigentlich alle wichtigen Bereiche von Java ab.

Effective Java
Jetzt wird es schon spezieller. Ein ausgezeichnetes Buch mit dem man ein tieferes Verständnis für die Sprache bekommt. Es ist spannend, dass man als langjähriger Java Entwickler noch so viel über die Sprache lernen kann.

Clean Code
Dieses Buch von Robert C. Martin sollte auch jeder gelesen haben, der sich im professionellen Umfeld mit Java Entwicklung beschäftigt. Wichtig das man die Inhalte eher pragmatisch anwendet, et übertreibt manchmal ein bisschen. Man soll laufend an seinen Fähigkeiten arbeiten und dieses Buch hat mir sehr geholfen schöneren und wartbaren Code zu schreiben.

Der Pragmatische Programmierer
Die ideale Lektüre für den Strand :wink: Unterhaltsame und hilfreiche Tipps für Softwareentwickler…

ok wie gehts weiter… JEE?

Java EE 5 - Einstieg für Anspruchsvolle
Das ist zwar nicht sehr bekannt, ich finde es aber sehr gut. Es geht zwar nicht sehr in die Tiefe, bietet aber einen sehr guten Überblick über die unterschiedlichen Bereiche der Enterprice Edition. Als Einstieg ideal um sich in dem Dschungel aus Frameworks zu Recht zu finden.

Spring?

Spring Enterprise Recipes
Ich glaube dieses Buch gibt’s gar nicht mehr. Schade aber mir haben die Anwendungsbeispiele immer sehr geholfen. Da man sich leicht durch die Möglichkeiten von Spring etwas erschlagen fühlen kann.

Ansonsten hat Spring auch eine super online Hilfe!

Swing?
[Filthy Rich Clients](http://www.amaz
on.de/gp/product/0132413930/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=0132413930&linkCode=as2&tag=wwwradauercom-21)
Da bekommt man öfters ein Aha Erlebnis. Im Kern ist das mit Event Dispatcher Thread usw nicht so einfach… Dieses Buch hilft dabei.

So ich denke das reicht erst mal. Ich hoffe damit könnte ich irgendjemand helfen.

Andreas :twisted:


#9

Zum Thema Spring fand ich Spring in Action sehr gut als Einführung.
Refactoring: Improving the Design of Existing Code ist auch ein Klassiker, den man meiner Meinung nach gelesen haben sollte.
Die GOF ist in ARadenauers Posting ein wenig untergegangen, das Buch heißt eigentlich Design Patterns. Elements of Reusable Object-Oriented Software und ist sein Geld ebenfalls wert.

Zum Thema Threading empfehle ich noch Java Concurrency in Practice.


#10

Ich, als Anfänger, lerne hiermit:

http://www.programmierkurs-java.de/

Die Videos sind ausführlich kommentierte PowerPoints mit vielen Beispielen, zu jeder Unterrichtseinheit gibt’s Übungen.
Es wird zwar mit dem Hamster angefangen als Grundlage, aber wer denn schon kennt oder so kann auch gleich ohne den starten.


#11

Wäre toll wenn ihr eure Lieblingsbücher auch im Wiki verewigt. :slight_smile:
http://wiki.byte-welt.net/wiki/Bücher_und_Tutorials_(Java)


#12

also ich kann eigentl. alles von “… Kopf bis Fuß” empfehlen hab jetzt insg. 5 Bücher von denen und alle sind sehr sehr gut geschrieben und auf keinen Fall trocken oder langweilig. (Bin noch nicht ganz mit allen durch ;))
Sind aber nicht ganz billig :slight_smile:


#13

Ich find die Bücher ziemlich teuer. Ich find die Bücher von Galileo Computing ziemlich gut.


#14

Also Ich habe mir ein Buch von Galileo Computing gekauft namens Programmieren lernen mit Java,
das mirsehr viel gebracht hat weil es erstens für Anfänger ohne Vorkenntnisse geeignet ist und zweitens,
weil es sehr gut erklärt ist. Auserdem ist es auch für den Anfang als Nachschlagewerk gut zu gebrauchen
also ich kann es blos empfehlen.


#15

Ich suche ein Buch, welches auf SQL Anfragen Optimierung (speziell bei Oracle) ausgelegt ist. Kann mir da wer was empfehlen? (am Besten Amazon ;))


#16

[MENTION=1529]pl4gu33[/MENTION] Es könnte sein, dass so eine spezielle Anfrage in diesem Thread (wo es eigentlich um die initiativ-Vorstellung von Büchern ging) untergeht. Eventuell einen eigenen Thread erstellen? Nur ein Gedanke…


#17

A book is a set of written, printed, illustrated, or blank sheets, made of ink, paper, parchment, or other materials, fastened together to hinge at one side.


#18

Betreff:
Lernmaterial (Mathe, Programmmieren) und Aufgaben

Hallo zusammen,
auf der Seite
Unterrichtsmaterial Lernmaterial
gibt es jede Menge NICHT-KOMMERZIELLE Materialien zum kostenlosen Download
Kurze Inhaltsangabe:
Erlernen von Programmiersprachen mit ausführlichen Powerpoint-Folien
Programmier-Aufgaben
Wie Simulationen durch einfache Mathematik (Grundrechenarten) modellieren und programmieren (Kybernetik, Gravitation, usw.)
Mathematik-Skripte für die FH-Reife mit Aufgaben
Generatoren, die mathematische Übungsaufgaben erstellen (mit “schönen” Zahlen)
usw.
Außerdem:
Eine Linkliste von Personen, die auch ihre Materialien zum kostenlosen Download bereitstellen.

mfg
Bh


#19

Freier Einsteigerkurs Java vom Javaspecialist: