Datenerhebung Windows Embedded 6.5 auf Handhelds

Hallo liebes Forum!

Im Zuge meiner anstehenden Bachelorarbeit werde ich in diesem Jahr ein Java-Programm zur Erfassung von geologischen Daten im Bergbau schreiben - sprich eine “kleine, eigene Datenbank”.
Ich benutze (aufgrund von Verwendung während des Studiums) Eclipse als IDE und werde auf PostgreSQL zugreifen. Soweit kein Problem, da ich während des Studiums schon einige kleine Programme im Geoinformatik-Bereich geschrieben habe.

Als zweiter Bestandteil soll die Datenerhebung “vor Ort” nun mittels Handheld erfolgen, statt auf Papier. Es wurden dazu mehrere Handheld Nautiz X8 angeschafft. (… ohne mich zu Fragen :()
Betriebssystem: Windows Embedded Handheld 6,5 Pro CE OS 5.2.292.88

Nun habe ich mit mobiler Programmierung überhaupt noch keine Erfahrung und wollte (bevor ich mich blind ins Verderben stürze :D) erstmal Fragen, ob eventuell jemand schon Erfahrung mit eigenen Programmen für dieses Betriebssystem gesammelt hat bzw. ob es überhaupt Sinn macht dafür an Java festzuhalten.

Für Tipps und Vorschläge jeglicher Art bin ich sehr dankbar!
Noch bin ich in der Sichtungsphase und habe Zeit mich einzuarbeiten bzw. ein bevorstehendes Übel eventuell abzuwenden…

Liebe Grüße
Martin

NAUTIZ X8

weist auch auf Android hin?

Im übrigen sollte das Auslesen der Daten von dem Gerät mehr oder weniger unkomplizert möglich sein, egal welches OS

Rugged PC Review.com - Handhelds and PDAs: Handheld Group Nautiz X8

zeigt dir einen Haufen Schnittstellen

Communication 802.11b/g/n WiFi, Bluetooth 2.0 (WinMo) or 3.0 (Android), WWAN (3.8G GSM HSPA+/HSUPA or CDMA EVDO Rev. A)
Interface 1 x USB host, 1 x micro USB, 1 x DO9 RS232, 3.5mm audio

IMO,

Wenn Java darauf läuft, kann es Zeit sparen, da du dich nicht in eine neue Sprache einarbeiten musst. Ansonsten dürfte C# auf der Kiste laufen.

Theoretisch könnte man doch auch mit JavaEE was machen, dann könnte man noch viel mehr Geräte erreichen.

Ich fühle mich da ein wenig missverstanden …
Zur Datenerfassung muss auch auf dem Handheld ein Programm laufen. (evtl. ein zweites, stark vereinfachtes, lediglich zur Erfassung)
Mein erster Versuch dahingehend ging in Richtung JavaFX, wobei ich die entstandene Datei auf dem Gerät mittels Emulator leider nicht zum laufen bekommen habe.
Da fehlt mir zugegebenermaßen auch ein wenig der Sachverstand zu erkennen, woran der Fehler liegt. (Erzeugung .jad Datei, etc.)
Hatte gehofft, dass eventuell jemandem eine simplere Lösung einfällt, als sich mit C# auseinanderzusetzen :smiley:

[quote=Martin2606]Ich fühle mich da ein wenig missverstanden …
Zur Datenerfassung muss auch auf dem Handheld ein Programm laufen. (evtl. ein zweites, stark vereinfachtes, lediglich zur Erfassung)
Mein erster Versuch dahingehend ging in Richtung JavaFX, wobei ich die entstandene Datei auf dem Gerät mittels Emulator leider nicht zum laufen bekommen habe.[/quote]

Ach so, dann ist es einfach

  1. Betriebssystem: Windows Embedded Handheld 6,5 Pro CE OS 5.2.292.88

  2. ob es überhaupt Sinn macht dafür an Java …

Nein. Schon gar nicht mit JavaFX…auf dem Handheld!!!

Was meinst Du wofür C# (bzw. .NET) ursprünglich entwickelt wurde. Um Programme parallel auf Desktop und CE laufen zu lassen. Du musst schauen welche Version Dein Windows direkt unterstüzt. Die ganz frühen Versionen hatte noch eine spezielle .NET Version (Compect Edition, ähnlich JavaME).

Vielen Dank erstmal für die Antworten.
Erfassen würde ich eigentlich auf dem Gerät nur Daten in einem Formular, die in eine Textdatei o.ä. geschrieben werden und danach am Desktop-PC ausgelesen werden.
Mit Exel/VisualBasic hatte ich schon erste Versuche unternommen. Natürlich kann die installierte Office Mobile Version keine Makros unterstützen. (Wie könnte es auch anders sein :frowning: … )
Wie ihr eventuell verstehen könnt, würde ich es sehr gerne vermeiden wollen eine neue Programmiersprache zu erlernen.
Liebe Grüße

nein kann ich nicht (ich wette ich bin da nicht der Einzige)

ich nehme Grundsätzlich für Torxschrauben einen Kreuzschraubendreher

Du wirst um einen neue Sprache nicht herum kommen

Wenn man gerade die Bac.-Arbeit fertig schreibt, umgeben von den sonstigen Einschlägen des Semesters kann ich schon nachvollziehen, dass man nicht gerade große Lust hat sich auf eine noch unbekannte Plattform zu stürzen. Da prasseln ja dann neben der Sprache, das Framework und vielleicht auch das Entwicklungssystem auf einen ein. IMO ist der Unterschied von Java zu C# dank verschiedenen Libraries, die sich auch noch auf verschiedene Versionen für verschiedene Plattformen (Micro, Compact, normales …) aufteilen groß. Vom Buildsystem, den IDEs und deren Unterschieden gar nicht angefangen.

Wenn man dann sonst nur auf Mac oder Linux unterwegs ist wird’s doppelt lustig.
@Martin2606 - Nimm ein Android-Device. Hat auch die nötigen Sensoren drinnen aber die Hürde von Java zu Android ist etwas kleiner (aber auch vorhanden!). Laut Website kann man ja Android auch auf deinen Devices installieren.

Danke für den Tipp und vorallem das Verständnis.
Die Anzahl an “übermenschlichen Programmiergöttern” scheint mir extrem hoch zu sein :stuck_out_tongue_winking_eye:
Ich werde nun erstmal abwägen welcher Aufwand tragbar ist und mich dann entscheiden …

ich habe mir Dein erstes Posting nochmal durchgelesen - Du wehrst dich von Anfang an gegen das Projekt. Du willst mit aller Macht bei Java bleiben. Das funktioniert aber nicht - egal ob Bachler oder Beruf.

Wenn der Kunde sagt er will das so haben, dann kannst Du ihm maximal sagen so geht das nicht wie er sich das denkt. Das funktioniert aber bei dem Handheld nicht. Egal welches BS da drauf ist, man kann Daten eingeben. Ich weis nicht wie das beim Bachlor ist, aber zu meiner Diplomzeit musste ich zeigen das ich mich in ein neues Thema/Gebiet selbständig einarbeiten kann. In Deinem Fall wäre dies .NET CF.

vergiss das Wort “mobile” - du schreibst einfach ein Programm für ein Betriebssystem

mir ist klar wieso Du nicht von Java weg willst (den Hang habe ich auch immer wieder [und drehe mich dann im Kreis]), nur mit Verständnis schaffst Du den Bachlor (oder den Auftrag vom Schäff) nicht mit einer guten Note

Wo? In der Heilanstalt?

Versuch erst mal, den Handheld zu ergründen: mit Sicherheit HAT der die Funktionalität, Datenreihen zwischenzuspeichern und in einem internen Speicher abzulegen.

Das kannst du vom Desktop aus sicher bequem mit Java auslesen, auf dem mobilen Hobel muss doch gar nicht so viel Software laufen.

Das ist so wahr wie es falsch ist. Die Unterschiede zwischen Android und Linux sind deutlich größer als zwischen Linux und Windows. App-Lifecycle, Begrenzungen, etc. spuken einem an den unpassensten Stellen hinein und dementsprechend sollte man die schon von Anfang an beachten.

habe ich ja auch nicht behauptet das es gleich ist - aber “mobile” ist nur eine blöde Marketing-Masche - mehr nicht. Wenn ich mich gleich darauf einschieße “ihhhh, muss was für Mobile programmieren”, dann läuft es definitiv falsch. Reine Kopfsache (genau wie bei mir mit Java und GUI)

Es kostet mich an der Stelle schon echt reichlich Überwindung sachlich zu bleiben (…) Der Schwall an Floskeln hat absolut nichts zum Thema beigetragen.

Ich probiere es vielleicht nochmal anders auszudrücken:
Was auf dem Handheld stattfindet stellt nicht die Hauptaufgabe dar.
Das Hauptaugenmerk wird auf einem Programm liegen,welches die Daten speichert, verwaltet und Weiterverarbeitungen möglich macht.

Eine Einarbeitung für diese - vom Stellenwert her - (ich sage es nochmal) absolut geringwertige Teilaufgabe in eine andere Programmiersprache-/Umgebung, wird der zeitliche Rahmen nicht zulassen. (10 Wochen für alles)
Bedenke bitte, dass ich kein Hauptberuflicher bin und “nebenher” auch noch ein bisschen studieren gehen muss :wink:

Trotzdem vielen Dank für die vielen Ratschläge.

Ich würde wetten, dass so ein Handheld schon eine gewisse Funktionalität mitbringt. Hast du das schon geprüft?