Die Welt in drei Worten

lustige Sache:
What3words: Die Welt in drei Worten |*ZEIT ONLINE

klein auf Heise vor 3 Monaten:
MWC 2016: Schaulaufen der Start-ups bei 4YFN | heise online

mit Stadt- und Straßennamen eh schon von alters her umgesetzt, hier mal eben für die gesamte Welt und genauer,

erinnert auch etwas an sprechende URLs statt IP-Adressen + Port


schade, dass für Kommerzialisierung nicht offener Standard,
wobei natürlich auch jeder andere das Konzept neu umsetzen könnte, Einheitlichkeit wie überall aber das A & O

seat.tortoise.timely bei mir

Hättest du auch deine komplette Postadresse hier gepostet? Ich frag’ nur, wundert mich etwas… geht ja niemanden was an…

Suche testen…, in einem Nicht-EM-Teilnehmer aus Skandinavien?..,

edit: ok, steht auch unter Ort im Profil :wink:

ist der Nachbarort, daher Wurscht

sings.class.edits

ist das auch ein Nachbarort oder die korrekte Adresse? :wink:
wobei ja recht weit weg


ein berechtigter Kritikpunkt am System ist ja, dass jede Kombination vollkommen beliebig verteilt ist,
die Zelle daneben heißt bereits wieder komplett anders, weder 1-2 Wörter gleich noch deren Anfangsbuchstabe oder sonst was

da bringt Nachbarort oder auch nur Nachbarzelle nicht viel Info


trotz Ausschluss mancher Wörter sind peinliche Adressen weiterhin möglich, nicht so gut,
gerade beim Scrollen von Berlin aus

falschem.befahren.versagt
gesehen, da wohnt ja jeder gerne


nach Tab schließen das Wiederfinden gar nicht so leicht
allein für die ersten beiden Stellen gibt es zig erlaubte Kombinationen

(falsch|falschem|falschen|flaschen|flasche|usw.)
(befahren|befahrenen|fahrer|fahren|usw.)

so wird es ja nix mit einfachen merken,
dazu muss man sich die genaue Wortform/ Plural und teils einzelne Buchstaben notieren,

so viele Wörter benötigt, dass auch fragwürdige Wortformen wie ‘falschem’ oder ‘befahrenen’?,
hoffentlich in englisch besser, aber nie komplett 1:1 passende Übersetzung

dann auch erlaubte Adressen, nett:
flasche.fahren.versagt
flasche.fahrer.versagt


falsch.parken.urlaub gibt es nicht, wie auch immer ich auf das dritte Wort für diese Suche kam,
aber Vorschläge der Suche dazu auch interessant:
falsch.packen.urlauber (“bitte senden Sie das verspätere Gepäck an diese Adresse nach”)
falsch.prägen.umlauf (“ja, ich möchte das Auto in Bar auf diese Rechnungsadresse zahlen, gibt es ein Problem?”)
:wink:


die Adresse für Smartphoner und Forumposter:
teilen.interessiert.keinem

daten.nachts.versagt
ist auch noch da

korrekte Addresse die ich mir mit ein hundert anderen Leuten teile :wink:
Ohne Apartment Nummer geht hier gar nix.

Die “drei wort addresse” klingt nach einer Property :wink:

Hmm, wenn ich da lese das Audi sich das Grundstück vorsprung.durch.technik gekauft hat muss ich unwillkürlich daran denken das Unternehmen sich ja Domains einklagen können. Ob das in Zukunft auch mit Grund und Boden geht? “Weg da, dein Haus gehört jetzt Siemens”. :nightmare:

Abgesehen davon ist mir der praktische Nutzen dieses Systems allerdings (noch) schleierhaft, da sehe ich einfach (noch) viel zu viele Schwachstellen. Und mit sowas wird man heute “StartUp”, kommt in die Presse und kann womöglich Millionen Taler an der Börse abgreifen? Ham die Leute denn aus der DotcomBubble nix gelernt?! :rolleyes:

Hmm. Vielleicht habe ja auch nur ich nix aus der Bubble gelernt… schonmal Geldspeicher bauen geh

Ich war mal jemanden in cuff.captured.offroad besuchen.

Da gibt es halt keinen Straßennamen, sondern nur den Namen des Orts.
Da es dort auch nicht so dicht besiedelt ist, zieht sich der ganze Ort auch etwas, trotz nur weniger Bewohner.
Für einen Ortsunkundigen wird es auch schwierig dort etwas zu finden.
Bis vor wenigen Jahren gab es nicht einmal Hausnummern.

Navigation per GPS funktioniert prächtig, hat man es erstmal geschafft das gewünschte Ziel einzugeben, den wer kennt schon die genauen Koordinaten des Orts wo man hin möchte.

Die üblichen Navigationssysteme können dort aber auch nichts mit der Hausnummer anfangen, da hierzu die Datenbasis fehlt.

Aber selbst wenn man in Deutschland mal durch den Wald wandert und jemandem Mitteilen möchte, wo man sich befindet, wird es schwierig.
Die Wege haben keine Namen und wenn doch erstrecken sie sich teilweise über mehrere Kilometer.

GPS Koordinaten kann man auslesen, aber diese sind dann auch schnell ziemlich lang und schwer zu merken. Zahlendreher usw.

Von daher hat das ganze doch einen gewissen Charme, einfach drei Wörter zu nutzen. Bin mal gespannt ob da was draus wird.