Eclipse C++ und Ubuntu einstellen

#1

Hallo Community, ich habe seit neustem Ubuntu nun möchte ich ein Wenig mit C++ Arbeiten. Ich habe dafür mir die Eclipse IDE für C++ Heruntergeladen. Das Hello World Projekt funktioniert auch, aber ein leeres, mit dem Gleichem aufbau nicht.

  1. Er findet den std Namespace nicht, wenn ich using namespace std; aus dem Hello World Programm Kopiere schon.
  2. Er zeigt mir einen Komischen Fehler in dem Code an
#include <iostream>
using namespace std;

int main() {
	std::cout << "Hallo Welt";
	return 0;
}

error: expected ‘;’ before ‘return’
make: *** [src/main.o] Fehler 1

???

#2

ich bin nicht sicher - aber

int main(int argc, char** args);

ansonsten statt gcc den g++ verwenden. der nimmt dann automatisch C++ Dateien

#3

ja den habe ich auch Installiert (glaube ich) finde den aber nicht. In Welchem Verzeichniss finde ich den ?

#4

mach mal erstmal eine Console auf und compilere da die Datei. Dann weist Du zumindest das der Vorgang zumindest richtig ist.

Dann ist das C++ Plugin für Eclipse irgendwie komisch. Den Build zu starten funktioniert irgendwie nicht so richtig. Daher habe ich mir mit einem Script beholfen und das über die üblichen Eclipse-Runs gestartet. Am Ende stoße ich den Build-Vorgang über das Script nur auf einem anderen Rechner an. Und da läuft VisualDSP.

Ansonsten: http://www.amazon.de/Eclipse-für-Programmierer-Handbuch-Development/dp/3898645150

#5

ja den habe ich auch Installiert (glaube ich) finde den aber nicht. In Welchem Verzeichniss finde ich den ?

*** Edit ***

Also, ich habe leider noch nie mit der Konsole gearbeitet, aber ich habe mir eine andere IDE zugelegt. Bin echt supper zufrieden. Sie nennt sich Code::Blocks und hat echt eine Menge zu bieten. Auch das erstellen von Projekten funktioniert einwandfrei. Auch Grafische Oberflächen kann man damit erstellen :slight_smile:

#6

dann solltest Du da mal einen Blick drauf werfen. Der Unterschied zwischen cmd.exe und Linux-Konsole ist wie mit Trabi vs. Ferrari. Die Power-Shell von Windows habe ich noch nicht ausprobiert. Ich mache inzwischen viele Automatisierungen mit der Linux-Konsole.

auch eine Möglichkeit :smiley:

#7

OT: Die Power-Shell ist auch ein Ferrari, aber im innenraum gibt es so viele Schalter, dass es aussieht wie im Flugzeug und er zieht einen Anhänger mit optional zuladbaren Modulen hinter sich her.