Eclipse: exceptions occurred executing the commandline


#1

Seit neuestem erhalten ich immer wenn ich eine Java-Datei über Eclipse starte, die Meldung exceptions occurred executing the commandline.
Der Code selbst wird jedoch kompiliert und ist auch manuell über die Shell aufrufbar, nur hab ich dazu ehrlich gesagt nicht die Geduld, wenn ich gerade auf Fehlersuche bin :twisted:
Wie lässt sich diese Fehler beheben? Ich hab zwar schon gegoogelt, aber außer Schrott nix gefunden!

Dem Eclipse-Logfile konnte ich nur diesen Eintrag entnehmen:

!ENTRY org.eclipse.debug.core 4 120 2007-07-10 11:43:05.562
!MESSAGE Exception occurred executing command line.
!STACK 0
java.io.IOException: CreateProcess: C:\Programme\Java\jre1.5.0_06\bin\javaw.exe -classpath N:\ABT\MKTG\Praktikanten\Christoph\praktikum_2007\medienarchiv_javacore Hello error=193
at java.lang.ProcessImpl.create(Native Method)
at java.lang.ProcessImpl.(Unknown Source)
at java.lang.ProcessImpl.start(Unknown Source)
at java.lang.ProcessBuilder.start(Unknown Source)
at java.lang.Runtime.exec(Unknown Source)
at org.eclipse.debug.core.DebugPlugin.exec(DebugPlugin.java:744)
at org.eclipse.jdt.launching.AbstractVMRunner.exec(AbstractVMRunner.java:70)
at org.eclipse.jdt.internal.launching.StandardVMRunner.run(StandardVMRunner.java:241)
at org.eclipse.jdt.launching.JavaLaunchDelegate.launch(JavaLaunchDelegate.java:101)
at org.eclipse.debug.internal.core.LaunchConfiguration.launch(LaunchConfiguration.java:639)
at org.eclipse.debug.internal.core.LaunchConfiguration.launch(LaunchConfiguration.java:565)
at org.eclipse.debug.internal.ui.DebugUIPlugin.buildAndLaunch(DebugUIPlugin.java:754)
at org.eclipse.debug.internal.ui.DebugUIPlugin$6.run(DebugUIPlugin.java:944)
at org.eclipse.core.internal.jobs.Worker.run(Worker.java:58)


#2

der Javapfad passt oder?
haste mal Eclipse neu draufgemacht?


#3

Nein, ich kann mich nur erinnern dass ich zuvor was in den Build-Path Einstellungen umgestellt hab, aber ich hab jetzt alle Werte wieder auf Standard zurückgestellt, und es funzt trotzdem nicht :frowning:
Ich “installiere” Eclipse am besten nochmal neu.

btw: Wie kann ich vom Eclipse-Compiler auf javac umstellen? Das soll ua. eine Geschwindigkeitszunahme bewirken.


#4

ne man kann es glaube nicht auf javac umstellen zumal ich genau das Gegenteil gehört hab :wink:


#5

Das Problem besteht erneut :frowning:
Ich hab ein völlig neues Eclipse gestartet, und der gleiche Fehler tritt auf. Auf einem anderen System gibts keinerlei Probleme. Ist es möglich dass ich mit Eclipse irgendwelche sensiblen Java-Eigenschaften umgestellt habe??


#6

komisch wer weiß was du da machst :smiley:
ne mit Eclipse kannst du an Java nichts verstellen, das geht eigentlich ansich kaum. Ist dein Workspace vielleicht versaut?
Leg mal einen neuen an und teste das


#7

Der Workspace ist noch relativ neu, außerdem funktioniert er auch - wenn ich mit Eclipse von einem anderen System darauf zugreife!
Es ging ja früher alles tadellos. Erst als ich mich mal mit ein paar Einstellungen herumgespielt habe, hat’s Probs gegeben. Aber Eclipse hat keine Config-Dateien hinterlassen und wurde von mir komplett gelöscht. An dem kann es eigentlich kaum liegen.

Was mich außerdem stutzig macht, ist mein großes Problem beim Einbinden von externen JAR-Files. In der Firma hab ich ein eigenes WinXP-Image (VMWare über Netzwerk) zur Verfügung gestellt bekommen, wo ich JDK6, OpenOffice.org und Eclipse installiert habe. Dort habe ich weder Schwierigkeiten mit Eclipse, noch mit dem übergeben des CLASSPATH’s.
Außerhalb des Images scheitert genau dieser Aufruf:

java -cp ;lib/* PDFConvert

Fehlermeldung:
Exception in thread “main” java.lang.NoClassDefFoundError: com/artofsolving/jodconverter/openoffice/connection/OpenOfficeConnection

Mir brennt der Hut wenn ich das nicht zusammenbringe! Ich habe eine ganze Woche Arbeitszeit für das PDFConvert-Programm benötigt, das würde meinem Arbeitgeber gar nicht gut schmecken … (mir auch nicht) :argh:


#8

ja das letztere kann ich dir sagen :wink:

  1. java -cp .;lib/…
    den Punkt nicht vergessen
    dannn weiß ich auch nicht ob das mit dem * klappt

#9

Hab ich schon versucht! Das mit dem * funzt innerhalb des Images und bei mir zuhause problemlos


#10

Du musst bei -cp (oder nimm mal -classpath vielleicht geht das besser) alle Pfade angeben wo sich Klassen befinden. Wenn du einen Ordner bin hast und daneben den Lib Ordner musst du java -classpath bin;lib machen


#11

Geht ebenfalls nicht :frowning:
Ich hätte es auch schon mit Backslashes anstatt der Slashes versucht, das hilft alles nix …
Ich kann einfach nicht verstehen warum es gerade nur hier auf meinem Büro-PC nicht funktioniert …
Ist es möglich dass der JODConverter einfach nicht auf OpenOffice zugreifen kann, weil es nur innerhalb vom Image installiert ist?


#12

ich weiß jetzt nicht genau was du mit Image meinst
Wenn das wie eine VM ist worin alles läuft dann ist das gut möglich, wenn du von der Konsole aus darauf zugreifen kannst sollte es gehen, wenn nicht dann nicht


#13

Naja, ich binde das virtuelle Image wie ein Netzlaufwerk unter O: ein, dh ich kann es über O:\Dokumente und Einstellungen… ansprechen.


#14

gibt bei classpath den kompletten Pfad an, z.b. C:…


#15

Hab ich auch schon versucht … heul :mad:
Kann es vlt. an der Java-Installation liegen? Im Image hab ich JDK6 installiert, auf den anderen Rechnern läuft überall JRE 1.5.0_06
Oder die Java-Installation wurde irgendwie beschädigt?


#16

teste mal mit einem einfachen Programm wo du 2 oder 3 Klassen per classpath einbindest


#17

java -cp ;lib/* ImageGimmick
Exception in thread “main” java.lang.NoClassDefFoundError: com/drew/imaging/jpeg/JpegProcessingException

Wieder derselbe Schmarrn -__-
Wenn ich’s entpacke und das com-Verzeichnis zum Class-File kopiere gehts reibungslos.
Ich hätte sogar schon mal versucht die ganzen Libraries für den PDF-Converter zu entpacken und als Package einzubinden - das Dumme daran ist, dass das ziemlich viel Pakete sind, die noch dazu teilweise idente Ordnernamen besitzen :frowning:


#18

ich hab gerade nochmal getestet, wenn ich mein Programm als jar vorliegen hab kann ich irgendwie nichts per -classpath angeben, entpack ich es kann ich mit -classpath angeben
das ist auch schon irgendwie komisch aber deine Sache ist noch merkwürdiger :wink:


#19

Ich hab jetzt folgende Lösung gefunden:
Ich hab alle Archive nacheinander mit ZipGenius extrahieren lassen, die älteren Dateien wurde so wahrscheinlich immer überschrieben. Jetzt kann ich mein Programm völlig ohne CLASSPATH starten - allerdings hab ich jetzt drei Ordner org, com und draft in meinem hauptverzeichnis :smiley: