Ein Anfängerproblem: Was soll ich Programmieren?

Ein liebes Hallo erstmal an alle hier! Da ich gerade erfahren musste das es momentan wohl nicht sehr gut ums Java-Forum.org steht, werde ich mich hier mal umschauen. Ich hoffe ich habe das richtige Forum für meine Frage gewählt. :slight_smile:

Um direkt zu meinem Problem zu kommen: Ich finde einfach nichts das ich als Übung programmieren kann.

Natürlich gibt es unglaublich vieles dass man als Anfänger programmieren kann, sei es einfach nur ein Taschenrechner oder auch etwas größeres. Nur kaum habe ich eine Idee kommt mir der Gedanke: Warum sollte ich das Programmieren? Ich würde das Programm ja doch nie benutzen. Was ich suche sind Ideen für Anfängerprogramme die wirklich Sinn machen, und mir auch nutzen könnten.

Erfahrung habe ich schon etwas(1/2 Jahr Java aber vorher immer mal ein wenig programmiert), wobei ich mich definitiv nicht über „Anfänger“ einstufen würde. Angefangen habe ich mir Java um später auf Android umzusteigen. Ich habe mir dann später das Buch „Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK“ zugelegt aber nachdem die ersten Kapitel durch waren ging es los: „Moment! Wo kommt den der Code jetzt plötzlich her?“ oder „Was ist den bitte xyz“.

Nunja, und vondaher bin ich nun auf der Suche nach Aufgaben die zum einen gute Übungen, aber auch Sinnvoll sind. Denn dann habe ich weitaus mehr Motivation es zu Programmieren als wenn ich mir denke „Ach ich brauchs ja eh nicht“
Falls es von Interesse ist, ich steige nun auch von Eclipse aus IntelliJ um, da die neue Android-IDE „Android Studio“ ja darauf basieren wird.

Also denn, vielleicht hat ja der ein oder andere eine Idee,
vielen Dank im Vorraus jedenfalls!

LG,
Toriath

Wenn das für dich dein Argument ist, dann kann dir vermutlich kaum einer hier helfen, denn woher sollen wir denn wissen was du brauchen könntest und was dich interessiert.
Was du brauchen könntest existiert dann möglicherweise auch schon hundertfach, oder lohnt vielleicht den Aufwand nicht. Vielleicht muss du dann doch das Kriterium ändern.
Programmier etwas für nen Kumpel oder die Freundin… oder um hier zu zeigen, wie man etwas bestimmtes programmiert, oder um zu sehen, ob du das auch schaffst…
Vielleicht hast du aber auch nur Bedenken, dass du das überhaupt schaffst und schiebst dir dann nur dieses “brauch ich eh nicht” vor. Denk mal drüber nach.

Hinzu kommen auch noch andere Dinge. Ich weiß jetzt nicht, ob du dir schon die Grundlagen angeeignet hast in der Zeit, aber wenn nicht, dann solltest du das mal machen, z.B. mit der Javainsel. Wenn du kaum Kenntnisse hast, dann wirst du auch nicht in der Lage sein was sinnvolles oder nützliches zu programmieren und es endet mit googeln, Unsinn in Foren fragen, Copy&Paste, Codekatastrophen und Chaos und im Endeffekt landet das Teil dann doch im Müll. Grundlagen aneignen, sonst hast du eben immer wieder diese Effekte wie mit dem Androidbuch. Das Lesen eines Buches, selbst wenn es mal trockene und langweilige Themen sind, muss ja nicht langweilig sein. Die meisten Bücher, die ich kenne, haben in jedem Kapitel Codebeispiele, die gut erklärt werden, oft sind am Ende des Kapitels sogar Aufgaben, die man machen kann oder es werden tatsächlich kleine Minitools vorgestellt. Einfach mal mit diesen Codeschnippseln rumspielen, bisschen verändern oder einfach mal ausprobieren, wo die Grenzen sind, indem man absichtlich Fehler provoziert. Für mich zumindest war immer der Weg das Ziel, sprich das Lernen und Aneignen von neuem Wissen, die Neugier, das Ausprobieren und Rumspielen, das war viel spannender und interessanter. Du glaubst gar nicht, auf was für seltsame Ideen man bei sowas kommen kann, Potenzial für Blödsinn jeglicher Art ohne Ende :smiley: Die Umsetzung ist dagegen schon fast langweilig …

[QUOTE=Toriath]
Nunja, und vondaher bin ich nun auf der Suche nach Aufgaben die zum einen gute Übungen, aber auch Sinnvoll sind. Denn dann habe ich weitaus mehr Motivation es zu Programmieren als wenn ich mir denke “Ach ich brauchs ja eh nicht”[/QUOTE]

Was ist denn das für ein Blödsinn? Wer “braucht” schon Software??

Programmier ein Tetris, wenn dir sonst nichts einfällt.

Oder besorg dir irgendein Buch mit dem Titel “Algorithmen und Datenstrukturen” und löse alle Aufgaben.

Ich hab mal aus purer Langeweile ein Programm geschrieben was das selbe machte wie “FaceMash” aus “The Social Network”.

Hatte alles. Rudimentäre GUI. Alles erst mal zusammengehackt bis der algo funktionierte. Dann alles schön als MVC neu strukturiert. Dann eine Möglichkeit die Ergebnisse in Files zu speichern und wieder einzulesen. Und abschließend das ganze dann durch eine embedded db zu ersetzen.

Nutzen? Absolut gegen Null. Aber dafür viel gelernt wie man solche Sachen einsetzt und zusammenbringt.

Man findet eigentlich oft kleine Ecken die man als Programmierübung nutzen kann:

Eigenes Beispiel: Vor einiger Zeit habe ich eine schicke Seite mit einem Set von ~130 Wallpapers gefunden, leider musste man jedes einzeln herunterladen, was jeweils 3 Navigationsklicks erfordert hat (thumbnail - auflösung - download).
Also habe ich mir einen kleinen Downloader geschrieben, der aus dem Seitenquelltext die Namen von den Wallpapers rausgesucht hat, daraus richtige Downloadlinks gemacht hat und jedes Wallpaper runtergeladen.

Auch ganz nett sind Spiele. Ärger dich ein paar mal bei Mastermind darüber, dass du so lange brauchst und versuch dann mal eine KI zu schreiben die ein Spiel mit 4 Stellen und 6 Farben in < 5 Zügen löst :slight_smile:

Es lohnt sich übrigens solche eigenen Codeschnipsel (oder zumindest die Kernfeatures) aufzuheben :wink: irgendwann kommt immer der Moment „sowas ähnliches hab ich doch schonmal ausprobiert“, wenn man dann den Code gelöscht hat ärgert man sich.

Gruß

Hm was kann man (allgemein) gebrauchen? Natürlich gibt es das alles schon, aber man kann es ja an eigene Bedürfnisse und spasseshalber zum üben auch anpassen

  • Eine Verwaltungssoftware für deine Einnahmen und Ausgaben
  • Ein Spiel (tetris oder was anderes)
  • Eine Verwaltungssoftware für das Organisieren von Büchern/CD’s/Filmen etc
  • Lernspiele
  • Vokabeltrainer

Javainsel war das „Buch“ mit welchem ich angefangen habe. Ich habe einen großen Teil davor komplett durchgearbeitet und mir so schon recht gute Grundkenntnisse aufgebaut denke ich. Ich habe bereits ein 2D-Jump&Run programmiert. Mit Parralax, Springen, Laufen, Kollisionsdetektion etc.

[QUOTE=Bleiglanz;23580]
Oder besorg dir irgendein Buch mit dem Titel „Algorithmen und Datenstrukturen“ und löse alle Aufgaben.[/QUOTE]

Dazu fällt mir nur Project-Euler ein. :slight_smile: Aber das wird nach und nach eher aufgrund meiner fehlenden „Höheren Mathematik“ Kenntnisse zu schwer.

[QUOTE=MarderFahrer;23583]Ich hab mal aus purer Langeweile ein Programm geschrieben was das selbe machte wie „FaceMash“ aus „The Social Network“.

Nutzen? Absolut gegen Null. Aber dafür viel gelernt wie man solche Sachen einsetzt und zusammenbringt.[/QUOTE]

Hmm, vielleicht stimmt es ja wohl das ich einfach mal etwas Programmieren sollte das keinen Sinn ergibt aber dafür Kenntnisse aufbaut die ich für etwas interessanteres brauche :slight_smile: Ich Programmiere zusammen mit einem Freund, er allerdings mit Objective-C. Wir möchten für IOs und Android entwickeln.

[QUOTE=Firephoenix;23585]
Auch ganz nett sind Spiele. Ärger dich ein paar mal bei Mastermind darüber, dass du so lange brauchst und versuch dann mal eine KI zu schreiben die ein Spiel mit 4 Stellen und 6 Farben in < 5 Zügen löst :slight_smile:

Es lohnt sich übrigens solche eigenen Codeschnipsel (oder zumindest die Kernfeatures) aufzuheben :wink: irgendwann kommt immer der Moment „sowas ähnliches hab ich doch schonmal ausprobiert“, wenn man dann den Code gelöscht hat ärgert man sich.
Gruß[/QUOTE]

Die Idee mit der KI gefällt mir :slight_smile:

hehe…he… davon kann ich fast schon ein Lied singen! Ich lösch immer alles was ich nichtmehr benutze. Einfach weils mich nervt das der Project-Explorer dann so voll ist. (Vielleicht einfach mal ausblenden stattdessen :D)

LG, Toriath

mach dir doch einfach ein neues Projekt mit deinen Codeschnipseln. Wenn du das dann “gut” machst kannst du es evtl. auch als Bibliothek einbinden.

Ein Dateilister (Verzeichnisse aufklappbar)
Erweiterung:

  • doppelte Dateien finden

    • inhaltsgleich?
      • bei Bedarf löschen
  • Platzbedarf einzelner Verzeichnisse

Ich gehe mal davon aus das du noch Schueler bist.

Ein Programm das Formeln einliest, Ableitungen, Nullstellen, Extremwerte berechnet und einen Graphen zeichnet.

Das kannn dann auch auf Android portiert werden.

Und in der Schule koennte man das ganze in Mathe verwenden. Faengt zudem einfach an und wird von den anforderungen schwieriger.

In Physik und Chemieunterricht gibt es auch die ein oder andere Formel die es zu berechnen gilt.

Programmieren hat viel damit zu tun erstmal die Funktionsweise der Welt zu verstehen.

Oh ja. Das hab ich zu meiner Schulzeit in Delphi mal realisiert. Das kann man beliebig kompliziert gestalten. Wenn man aber mehr als triviale Funktionen differenzieren möchte, dann artet das eher zu einem Exkurs in die höhere Mathematik aus, als programmiertechnisch herausfordernd zu sein.

Schreib einen Einkaufszettel.

Erst als normale Swing-App. Dann probiere es auch über Web erreichbar zu machen. Als letztes schreibst Du eine Smartphone-App. Dann solltest Du überall einmal vorbeikommen. :slight_smile:

/r/dailyprogrammer

Bitteschön, mittlerweile etwa 130 Übungsaufgaben in 3 Schwierigkeitsgraden mit Zusatzherausforderung. In den Kommentaren gibt es zu jeder Aufgabe Musterlösungen von Usern in zich Sprachen (gerne auch esoterische).

Ich habe auch das Problem mit dem was programmieren
Mach doch ein Programm wo du Zinsen berechnen kannst !:slight_smile:
z.B so :

Double Kapital, zinsen, wert;
JOptionPane.showInputDialog("was suchen sie?"(kapital,zinsen oder wert") ;

Der Thread ist mittlerweile knapp ein Jahr alt. Ich denke der TO ist nicht mehr auf der Suche :wink:

jhljkl

kik