Google Wave wird eingestellt

Stell Dir vor, Google macht 'ne Welle, und keiner geht hin.

Google hatte mit Wave Großes vor, wollte einen Nachfolger für E-Mail kreieren. Doch die Akzeptanz der Nutzer blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Die Konsequenz: Google stellt Wave ein.


Das hat mich jetzt ein wenig überrascht, aber irgendwie hab ich das auch erwartet. Ich finde Wave hatte zwar coole Ideen aber irgendwie hat da was gefehlt um EMail abzulösen.

Was denkt ihr dazu?

Irgend wie hat was gefehlt, aber irgendwie hat dann doch was gefehlt?

Ich denke: Da hat was gefehlt? :smiley:

:aetsch: das kommt davon wenn du einen laufend ablenkst :aetsch:

Ich denke, irgendwie hat was gefehlt :smiley: .

Nee, scherz. Hab nie so richtig verstanden was das soll, warum ich das brauche, und was ich damit machen kann. Hab mich aber auch nie wirklich damit beschäftigt. Von daher: Wayne.

Eagle Eye scheints ja verstanden zu haben… habs mir etliche male durchgelesen, aber denn Kern nich erfasst, fürchte ich.

Worum gings denn da/Unterschiede zur normalen E-mail? Grob? (Bitte um Rückmeldung :stumm:)

vereinfacht gesagt ist es eine komplette Kommunikationsplattform
Es ist eine Art Mischung zwischen einem Messenger mit Versionsverwaltung. Weil jeder kann ein Dokument (Unterhaltung) an jeder Stelle bearbeiten und die Änderungen kann jeder jeder Zeit nachvollziehen.
Dazu kommt dass du Elemente aus den Unterhaltungen in anderen Seiten einbinden kannst (Facebook usw.)
Das ganze läuft über ein Servernetzwerk, wo du dir jeder Zeit einen eigenen aufstellen kannst.

hier das ist ganz informativ http://www.youtube.com/watch?v=v_UyVmITiYQ

war in der beta dabei und fand es nett, aber der hype war schnell vorbei.

es als kommunikationsplattform zu nutzen wäre schon nett - wenn man sich so manche Email kommunikationen anschaut bei den nach dem 3. Reply noch ein weiterer Diskussionspartner hinzukam und dann mittden drin rumzitert - da hoffte ich schon dass Wave bald los geht - was aber dann kam war eher negativ (siehe heise artikel)

Aber naja… nicht alles was google anpackt klappt auch