Petition Sommerzeit

[verschoben aus http://forum.byte-welt.net/threads/10659-Petitionen?p=72741&viewfull=1#post72741

ach so, ruhig Link zur Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/beibehaltung-der-normalzeit-abschaffung-der-sommerzeitverordnung ]

[QUOTE=Landei]

Abschaffung der Sommerzeit[/QUOTE]

Ja! Nicht jeder hat eine Funkuhr, vergisst den ganzen Kram und landet eine h früher, oder später auf Arbeit.

Das wird 2015 in der EU diskutiert und es gibt gute Gründe nicht die Sommerzeit sondern die Winterzeit abzuschaffen. Siehe diese Studie.

Das ist so wieso totaler murks. Das ganze beruht auf einem irrtum, die gewuenschten nebeneffekte wie ja schon erwaehnt entstanden sowieso nicht, und um die buerger nicht noch mehr zu verwirren hat mans ejnfach so gelassen -.- aber wieso sollte man due winterzeit (die ja “die rihtige zeit” ist) abschaffen?

Völlig Wurscht, welche Zeit man abschafft, nach und nach werden sich Arbeitszeiten u.s.w. sowieso wieder halbwegs vernünftig einpendeln.

Also… gerade teuer sind die dinger nun auch wieder nicht ^^

Das ist anscheinend nicht unumstritten. Ich kenne ehrlich gesagt dazu keine Studien aber in der oben von mir angesprochenen wird ausgerechnet welche Ersparnis die Sommerzeit bringt und deswegen für den Verbleib dieser u. nicht der Winterzeit plädiert.

Subjektiv finde ich die Sommerzeit auch besser weil es abends etwas länger hell wäre im Winter aber das ist glaub ich nicht so wichtig.

[QUOTE=schlingel]
Subjektiv finde ich die Sommerzeit auch besser weil es abends etwas länger hell wäre im Winter aber das ist glaub ich nicht so wichtig.[/QUOTE]

Nachts ist es auch kälter als draußen - mal ehrlich, du bist der Erste, der mir über den Weg läuft, der daran was positives sieht. Respekt! Ich hasse es, eine h früher aufzustehen, nur weil man irrtümlich der Meinung ist: Morgenstund, hat Gold im Mund… - lächerlich. In meiner ‘Morgenstund’ hab ich reichlich Kaffee im Mund und eine riesige Wut im Bauch. Je eher, desto mehr…

Das “früher” aufstehen hätte sich ja damit erledigt dass die Zeit nicht mehr umgestellt wird. Die einzige Streitfrage ist ob man dann lieber Sommerzeit oder Winterzeit nehmen soll. Laut der oben genannten Studie ist nur Winterzeit die schlechteste Variante aber da liegt auch die Annahme zu Grunde, dass die Sommerzeit etwas bringt. Keine Ahnung wie begründet das ist, gelesen hab ich die Studie nicht.

Cron-Jobs zwischen 2 und 3 sind absolut super :slight_smile:

wir schon - aber da muss man einen Knopf drücken damit die sich auf die aktuelle Zeit einstellt -.-

erstaunlich dass der Link, wenn auch nur wenige Absätze, weniger erstaunlich dein kurzes Posting, wiederum etwas erstaunlicher der ganze Thread bisher,
ganz ohne das Wort Zeitzone auskommt,
darum geht es dann doch wohl effektiv, ein Wechsel der Zeitzone

mal abgesehen davon dass die Sommerzeit eh schon ähnliches betrifft, wie soll das weiter funktionieren?
will man zur nächsten Zeitzone im Osten wechseln, die der Ukraine? und dabei Polen um eine Stunde überspringen oder sollen die mitziehen?
nur evtl. ganz EU, oder betrifft das die ganze Zeitzone bis runter nach Südafrika?
(edit: genau die doch nicht, sind schon bei Ukraine :wink: , falsches Bild, aber ähnlich eben, Nigeria)

wird bis zur Ukraine ein breiter gleicher Block aufgelegt, mit dauerhaft gleich 2 Stunden Unterschied zu England,
oder sollen ganz einfach alle Zeitzonen der Welt um eine Stunde hopsen?
Fragen über Fragen, na die Studie wird sie sicher auch + die Antworten enthalten

edit: wenn alle hopsen, was wäre dann eigentlich der Effekt, außer andere Bezeichnungen der Uhrzeiten (wiederum: wie bei Sommerzeit jetzt auch schon),
dann sollte die Studie einfach zum Ziel haben dass Schule und Arbeit um 9:00 statt 8:00 beginnt und Tagesschau um 21:15, fertig :wink:

edit: oh, so viele haben schon Sommerzeit (auch z.B. Ukraine und England), siehe nächstes Posting,
nun das verquert mein Posting noch mehr, besser Details komplett ignorieren :wink:

Bei Wikipedia sieht man wer überhaupt bei dem Schwachsinn mitmacht. Noch lange nicht alle. http://en.wikipedia.org/wiki/Daylight_saving_time Weiterer Minuspunkt: Die USA stellen an einem anderen Datum um. Termine zu koordinieren ist ne Qual. Ich bin für abschaffen. Und zwar für alle.

Och, für die Finanzdienstleister dieser Welt ist das schon spannend. Du willst denen doch nicht die Chance nehmen zwei Wochen lang eine Stunde länger an der Wallstreet zu handeln… :wink:

Da ich in meinem Job auch sehr viel mit Zeitzonen, Sommer- und Winterzeit zu tun hab, würde ich mich auf freuen wenn sie den Schwachsinn abschaffen. Bin jedesmal glücklich wenn wir Produkte an unsere Kunden in Südafrika verkaufen :slight_smile:

Termine koordinieren finde ich allerdings nicht weiter schwierig. Mit oder ohne Sommer-/Winterzeit. Outlook rechnet einem das ja eh immer passend um.

Für alle, die die Daylight Savings Time so gerne abschaffen wollen eine Frage:

Steht ihr alle so sehr darauf, dass dann im Sommer schon um 3 Uhr morgens hell ist und dafür gegen 20 Uhr schon wieder fast dunkel?
Was müsst ihr alles für Ultra Agrar Wissenschaftler sein die so früh schon aufm Feld stehn.

Im Ernst, es bringt absolut keinem etwas wenn es im Sommer so früh hell ist und dafür dann so früh wieder dunkel. DAFÜR wurde die DST auch eingeführt. Nicht immer nur auf dem alten Heizkosten Argument rumreiten nur weil es so schön zur eigenen Argumentation passt.
Mit der Sommerzeit wird die Tageslicht Zeit „gerettet“. Wenn es um 4 Uhr anfängt hell zu werden und dann um 5 Uhr Taghell ist, ist das vorzuziehen. Besonders da dadurch selbst um 20 Uhr abends noch etwas unternommen werden kann ohne Taschenlampe mitzunehmen.
Und ich glaube, dass mehr Leute um 20 Uhr draussen unterwegs sein werden, als morgens um 3. Die einzigen, die davon ausgenommen sind, sind die Kellerkinder, die eh nie raus gehen. Kann mir gut vorstellen, dass solche es nicht wirklich interessiert wann es draussen denn nun hell und dunkel wird.

Und zu guter letzt, das diese eine Stunde biologisch irgendwelche negativen Auswirkungen hat sehe ich persönlich überhaupt nicht. Jetlag von einer Stunde? Klar, ich war auch ganz fix und fertig als ich letzten Monat für 36 Stunden in London war. Brauchte fast nen Tag Urlaub um mich wieder zu aklimatisieren. :wink:

@MarderFahrer

Im Sommer ist es in Muenchen selbst um 22:30 noch nicht wirklich dunkel (Zwielicht), in Hamburg sogar noch gegen 23:00.
Da wird nix Dunkel um 20:00 in unseren Breitengraden im Sommer, daher kann ich deine Argumentation nicht nachvollziehen.

Das umgestelle der Uhren und das aendern der Wach-/Schlafzeiten finde ich persoenlich sehr unangenehm, vor allem wenn es keinen Zweck erfuellt.

@MarderFahrer
dass Winterzeit besser ist als Sommerzeit sagt doch wohl niemand
(ok, offiziell die gewählte Zeitzone…, aber lange her, immerhin Sommerzeit extra eingeführt als Verbesserungsidee),

welche Zeit ist egal (*) oder zu entscheiden, der Wechsel aber ein gewisses Problem für die Menschen
und insbesondere katastrophal für Wirtschaft (in direkten Auswirkungen, Effekte ausgeklammert)/ Zeitrechnung/ Computer usw.
(die armen armen Computer, denkt an die keiner?)

(*)
wenn man erstmal wieder (erneut!) den zivilisatorischen Fortschritt erreicht, eine einheitliche Uhr zu haben,
dann kann sie so hindrehen dass 20:00 abends genau die richtige Helligkeit für hippe Ausgeher ist,

allerdings ist das auch eine recht beschränkte Sichtweise, kann man nicht schon um 19:00 ausgehen,
die Arbeitzeiten, Fernsehprogramme und Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel (einmalig) ne Stunde verschieben?

erst um 20:00 statt 19:00 für Ausgehen bereit zu sein ist doch irgendwie dämlicher als ein Kellerkinder zu sein :wink:
so, dem Niveau anpassend ausreichend Flames eingebaut :wink:

@MarderFahrer in welchem Paraleluniversum liegt dein Europa? :-p Hier ist es um 20 Uhr noch taghell und um 22 Uhr noch so hell, dass man keine Straßenlaternen anschmeissen muss…
Jedenfalls, ich würde die ganzjährige Sommerzeit einer Winterzeit vorziehen.

Ja, wir haben EINE Funkuhr. Und alle anderen Uhren wurden dann am folgenden Morgen von einem Heinzelmännchen (auch „Ehefrau“ genannt) umgestellt. :wink:

Ich möchte die jetzige Zeit behalten.

Interessant wie sich alle auf das 20 Uhr, 22 Uhr Argument eingeschossen haben aber keiner mal ausführt was für einen Vorteil es hat, wenn im Sommer um 3 Uhr schon Taghell ist.

Es ist doch so, am Tag gibt es einen gewissen Zeitraum, in dem es hell ist. Und ohne Zeitumstellung im Sommer fängt dieser Zeitraum schon sehr sehr früh an. Sagen wir es ist um 3 Uhr morgens, ohne es jetzt genau zu wissen. Jedenfalls ist es so früh, sodass kaum jemand davon profitiert. Durch die Umstellung wird dieses Zeitfenster des Tageslichtes nach hinten verschoben und egal wie man es dreht und wendet, dadurch hat man am Abend eine Stunde länger Licht. Ob es jetzt bis 21, 22 23 oder 24 Uhr hell bleibt sei mal dahingestellt. Es ist fakt, dass es eine Stunde länger hell ist. Und ich wiederhole meinen Standpunkt, dass von dieser Stunde Tageslicht am Ende des Tages mehr Leute profitieren, als wenn diese Stunde morgens um 3 Uhr “verbraten” würde, wo so ziemlich jeder noch schläft.

[QUOTE=MarderFahrer]Interessant wie sich alle auf das 20 Uhr, 22 Uhr Argument eingeschossen haben aber keiner mal ausführt was für einen Vorteil es hat, wenn im Sommer um 3 Uhr schon Taghell ist.
[/QUOTE]
interessant wie du annimmst, dass es jemand für einen Vorteil hält wenn es im Sommer um 3 Uhr schon taghell ist,
nur weil das mit einer Abschaffung der Sommerzeit aus (genannten) anderen Gründen erstmal zusammenfallen würde,
bei schon gleichzeitig genannter Alternative komplett auf Sommerzeit zu gehen, ist das doch kein gewünschtes Ziel

das ist so etwa die Argumentationsstrategie ‘höhere Steuern für Reiche -> noch mehr Geld für den Staat zur Verschwendung? der soll sparen!’
dabei könnte man gleichzeitig die Steuern für Normalverdiener entsprechend absenken -> gleiche Summe, nur gerechter verteilt, je nach Anschauung

welche Zeit herrscht ist erstmal egal oder wenn gewünscht Sommerzeit,
trotz aller ausbleibender Erfolge wurde sich irgendwas ja schon dabei gedacht, als solch ein Monstrum extra eingeführt wurde,
wichtig ist allein dass es keine Umstellung mehr gibt, einheitliche Zeit


habe gerade noch erstmals den Petitionstext grob gelesen, den könnte man freilich als Bevorzugung der aktuellen Zeit interpretieren,
wobei nicht explizit die Entscheidungsfrage aufkommt, ‘Normalzeit’ der Zeitzone wird wohl einfach als erste Wahl angesehen,

ob morgens oder abends hell klingt ja nun tatsächlich nachrangig gegenüber Punkten wie

Statistiken aus anderen medizinischen Quellen belegen, daß durch die Zeitumstellung zwischen 8 1/2 und 12 Prozent mehr Menschen einen Arzt aufsuchen, wobei die Anpassung an die Sommerzeit besonders schwierig ist. Die Einnahme von Schlafmitteln und Antidepressiva steigt in dieser Zeit deutlich an. Aufgrund von chronischer Müdigkeit steigt in den Wochen nach der Zeitumstellung die Unfallhäufigkeit im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz sowie im privaten Bereich. Eine schwedische Studie sowie Krankenhausdaten der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) belegen den Zusammenhang zwischen der Umstellung von der Normalzeit auf die Sommerzeit und einem 25% erhöhten Herzinfarkt-Risiko.

an die armen Computer denkt die Partition aber auch nicht… ;(

Tag… Hell… Nacht… Dunkel… Nachdem ich nach Schweden gezogen bin haben sich die Begriffe für mich eh verschoben - und siehe da: Ich lebe noch! :wink: