Samsung Galaxy S4 bekommt Android 4.3


#1

Samsung hat für deutsche Kunden das Update auf Android 4.3 alias Jelly Bean für das Galaxy S4 LTE alias GT-I9505 veröffentlicht. Mit dem Update wird auch die Sicherheitslösung Knox auf das Smartphone gebracht.

Mehr: http://www.golem.de/news/samsung-android-4-3-fuer-das-galaxy-s4-lte-ist-da-1310-102202.html

Anmerkung von mir: OTA ging bei mir nicht, deswegen lade ich das Update über Kies.


#2

So gern ich mein S3 auch habe. Die Update-Politik von Samsung (aber auch von anderen OEMs) nervt. Die S3 Besitzer warten jetzt schon über ein Jahr auf ein Update.
Das nächste Smartphone bekommt ein Vanilla-Android. Nexus 5 winkt schon um die Ecke.


#3

Hab daheim noch ein Nexus (das dient dann zur Not als Entwicklungsgerät), deswegen stört mich da Samsungs Updatepolitik nicht mehr ganz so sehr wie früher. Für den privaten Gebrauch finde ich Samsung nicht schlecht (vor allem solch Features wie Multiwindow).


#4

MultiWindow ist ja vom Prinzip ganz nett gedacht. Aber irgendwie packt mein S3 das nicht so richtig gut von den Resourcen her … habs dann wieder deaktiviert.


#5

Hatte bisher keine Probleme damit. Aber auch so nette features sind: smart-stay (nicht ausgehen wenn man drauf guckt), die Gestensteuerung, … und die ein oder andere App von Samsung machen da im täglichen Gebrauch imho schon einen Unterschied.

Da muss man einfach abwiegen. Für den alltäglichen Gebrauch finde ich die Anpassungen von Samsung nicht schlecht und es ist ja auch einiges dabei was Vanilla-Android nicht hat. Als Entwicklungsgerät ist es auch nicht verkehrt, weil Samsung auch sehr verbreitet ist und man so dessen “Special-Features” unterstützen kann. Blöd ist halt nur, wenn Updates fehlen und man nicht gegen die aktuellste Version testen kann - da hat ein Nexus-Gerät definitiv die Nase vorn.

Aber ehrlich gesagt: wäre mein vorheriges Gerät kein Galaxy Nexus gewesen, dann hätte ich mir nicht das S4 gekauft sondern auf das nächste Nexus gewartet. So wurde es das S4.


#6

Also das mit dem Draufschaun und nicht in Standby gehen fehlt mir ehrlich gesagt bei CyanogenMod, aber ansonsten eigentlich nichts, das Samsung da implementiert hat. Ganz im Gegenteil, ich habe bewusst CyanogenMod installiert, um Samsungs Zeug los zu werden. Zugegeben, ich habe nur das S3 und nicht das S4, die Rechenleistung unterscheidet sich da doch schon gravierend. Aber so schwach ist das S3 auch wieder nicht, mit Samsungs Modifikationen macht es aber dennoch keinen Spaß. Prozessorauslastung, freier RAM und längere Akkulaufzeit, deutlich schneller und zusätzlich noch etliche Features mehr haben mich dazu gebracht bei CyanogenMod zu bleiben, zumal ich so auch statt Android 4.1 jetzt 4.2.2 drauf hab. Insofern muss ich sagen, die Ideen von Samsung sind ja nicht schlecht, blöd ist nur, wenn die entsprechend ressourcenhungrig sind und es einem irgendwann auf die Nerven geht warten zu müssen. So schwach sind die heutigen Smartphones nämlich auch nicht mehr, da kann man schon erwarten, dass die Software auch mal sauber reagiert, vor allem wenn auf dem Smartphone nicht einmal ne Hand voll Apps nachinstalliert wurden und man somit fast die Auslieferungsbasis benutzt. Wenn ich da etliche Apps drauf gepackt hätte, hätte ich die langsamen Reaktionszeiten ja noch verstanden, aber bestimmt nicht bei einem blanken Neugerät. TouchWiz und Co sind einfach zu hungrig, ist leider so.


#7

Du hast keine Probs, weil das S4 ja auch einiges mehr unter der Haube hat :slight_smile:

Und ich muss gestehen, da ich meist den ganzen Tag unterwegs bin und das Handy auch recht viel nutze, sind special features eher aus bei mir, um den Akku nicht zuviel zu belasten.

Komme meist so mit 20% daheim an.

ich finds einfach nur schade, dass Samsung irgendwann die Updates für ältere Modelle einstellt, obwohl es dort locker laufen würde … Meist mit so fadenscheinigen Ausreden wie, der interne Speicher würde nicht ausreichen … Ja mei, dann lasst halt das ein oder andere neue feature weg. ich möchte halt nur die neueste Android Version drauf haben, allein schon wegen security issues …

*** Edit ***
@Akeshihiro
genau das meine ich. Das S3 is nach einiger Zeit so langsam geworden … nervt ab und zu schon gewaltig.
Ich hätte mir auch schon längst CM drauf gepackt, wenn das nicht hiesse, dass ich alles neu einrichten müsse. Das stinkt dann doch schon ziemlich.


#8

Das mit dem Neueinrichten habe ich inzwischen schon so oft gemacht bei meinem, dass ich nach einem blanken Update auf die nächste Version meist nicht mal mehr ne halbe Stunde davor sitze um es einzurichten. Das geht nur noch “klick klick klick” :smiley: Aber ja hast schon recht, CyanogenMod bietet so viel an Einstellungen, dass ich die ersten paar mal da glaub fast 2h zum Einrichten gebraucht hab. Das will man wirklich nicht so oft machen. Aber inzwischen “klick klick klick” :wink:


#9

klick klick klick ^^

allein bis ich meine ganzen Apps+Einstellungen wieder sitzen hab … rooten müsst ich es auch noch. Urgs


#10

@Vayu
Na gut, dann eben tipp tipp tipp :smiley:

Rooten musst du ja nur ein mal und das dauert glaube nicht einmal 2min und das macht man ja auch nur ein mal, danach nie wieder. Auch das Flashen des jeweiligen Images dauert keine 2min beim S3, also die Rechenleistung ist schon recht hoch, das merkt man (da sind andere Smartphones echt ein Graus). Musst nur ein Image und die dazu passenden Google Apps runterladen. Gibt aber für das alles gute Anleitungen im Netz, daran solls nicht liegen. Problematischer sind eben die Apps und die Einstellungen, die brauchen eben Zeit. Also wenn man nicht so oft flasht, sondern vielleicht nur jedes halbe Jahr, dann würde ich sagen, kann man da schon drüber hinweg sehn. Man muss sich nur mal dazu durchringen.

Ich will das jetzt hier auch nicht vollspammen :smiley: Ich finde es eigentlich gut, dass Samsung mal endlich nen Update rausgibt und das ist bei Samsung alles andere als selbstverständlich, selbst wenn sie es versprechen (siehe Update auf 4.2 für S3) und wie man an das Update kommt ist auch manchmal eher fraglich. Gerade bei Smartphones von T-Mobile und anderen Anbietern kann das Update oft dauern. Ich kann daher schon verstehen, wieso da viele Leute auf die Barrikaden gehen deswegen und viele brauchen und wollen diesen Schnickschnack vom Hersteller auch gar nicht, aber gerade deswegen kann sich so ein Update so stark hinaus zögern, dass eventuell Android schon zwei Versionen weiter ist, bis das Update mal erscheint (falls es überhaupt erscheint). Und wie gesagt, mit dem S3 macht TouchWiz und die anderen Features ohnehin kaum richtig viel Spaß, ist jedenfalls meine Erfahrung.


#11

Ich hab mir das Handy so im Laden gekauft. Kein Branding kein nix. Dauert mir trotzdem zu lange :stuck_out_tongue:

Ans rooten, etc hab ich mich bisher noch nicht rangetraut :frowning: hab da irgendwie ein Händchen für was kaputt zu machen bei solchen Aktionen.

Aber vielleicht … wenn es doch noch länger dauert :slight_smile: Vor allem wenn du sagst, dass das S3 mit CM doch ziemlich flott unterwegs sein kann, ist es tatsächlich eine Überlegung wert.


#12

Wer immer das neueste Android will muss zu einem Nexus Geraet greifen (dann vermeidet man auch Samsung/HTC/Sony Erweiterungen), das naechstbeste sind Custom Roms.

Habe selber mit Clean Rom sehr Gute Erfahrungen gemacht auf meinem TF-700, das war im Auslieferungszustand fast unbenutzbar grrr

Mich selber stoert es nicht dass man nciht 15 Jahre lang updates vom Hersteller bekommt, mein SGS2 bekommt bald auch ein CustomRom dauf.


#13

hab mir jetzt über den CM Installer CM11 auf mein S3 geflasht.
ich bin wirklich begeistert. Es ist wieder schnell! Also wie in rasendschnell.
Akku hält auch länger. Ich bin happy :slight_smile:


#14

Diese Probleme :slight_smile:

Nutze ein 20€ Nokia…und es ist so einfach :slight_smile:

Ehrlicherweise habe ich ein S4 als Firmenhandy, welches ich dann bei bestimmten Situationen nutze