Wie schlau seid ihr?

Bitte „spielt“ folgendes Video:
https://www.youtube.com/watch?v=I85lSZVF7_M
Bereitet euch kurz mental darauf vor, ihr braucht etwa 10 Minuten Zeit und solltet es nicht zweimal gucken (das wäre sonst Schummeln…)

Ich konnte 9 von 10 richtig beantworten, aber zum Dreiecke-Zählen hatte ich keine Lust, und bei einer Frage hätte ich mehr Zeit bedurft.
Also bin ich ein Genie! Aber ich hatte auch schon vorher die Hochbegabung gewusst.
Was haltet ist von solchen Videos bzw. Rätseln?
Sind die Fragen für einen IQ-Test zu ungenau gestellt, bzw. nicht eindeutig?

Das ist ziemlich großer bullshit … (Meine Meinung)

Die Aufgaben sind teilweise zu ungenau gestellt um eine 100% die in deren augen richtige lösung zu geben.

Die haben auch teilweise nichts mit inteligenz zu tun… 2 Rätsel sind aus 4Bilder 1 Wort … Dann ist da auch noch das beliebeste Rätsel aus Stirb Lagsam. Dann kommen die ungenauen Wer stirbt sicher usw.

Oh, ein desaströses Urteil seitens @Michimitsu . :smiley: Aber ich empfinde es ähnlich…

Wer es schafft am ende die richtige anzahl an dreiecken zu zählen der ist auch wahnsinnig :smiley:
Das sind dann doch zu viele für die vorgegeben Zeit

grafik

@Michimitsu Bitte nicht absichtlich die Fragen falsch beantworten, um den IQ zu verschleiern. :wink: :wink: 85… glaube ich auf keinsten Fall. :wink:

Ich vermute dich eher im vierten Viertel (also dem roten Bereich…)

Der IQ steht da drunter -> 110 hab ich in dem Test gehabt. Das ist der durschnittswert und die webseite kann erst ab 85iq erfassen, deswegen beginnt dort der grüne bereich

grafik

Bei einigen Fragen habe ich aber tatsächlich nur geraten, weil ich kein Schema erkennen konnte.

Ach was solls, jetzt hab ich eh schon die Zeit dafür verschwendet. Ab 80-85% wurde es echt langweilig, da ging die Konzentration komplett flöten. Ging es euch auch so? 25min sind schon lang.

graph

Jo, das letzte viertel hab ich einfach irgendwas angeklickt, ohne zu überlegen oder zu scahuen ^^ wollte gucken wohin das ganze führt

Screenshot_2020-02-19 Mensa IQ Test

(Ok, ich hab geschummelt…)

@Marco13 Ist Intelligenz „nur“, Muster in Bildern mit Formen erkennen? Schreiben, lesen, rechnen und Allgemeinbildung - alles egal? Schlussfolgerndes Denken, Abstraktionsvermögen, Transferleistung, Emotionen, Empathie und Sympathie - auch egal? Ich erinnere mich, wie hatten so ein ähnliches Thema schon mal…

Intelligenz ist das, was der Intelligenztest misst. Man kann es auf allen Ebenen hinterfragen, für gut oder schlecht oder wichtig oder unwichtig halten, aber … der stärkste Prädiktor, den wir für „beruflichen Erfolg“ haben, ist das, was beim Intelligenztest gemessen wird. Da mag nun jeder draus machen, was er will. (Und… auch wenn man einen hohen IQ hat, kann man zu blöd sein, sein Leben auf die Reihe zu kriegen… hab’ ich gehört… … …)

Der IQ-Test ist gerade nicht erreichbar. :sweat_smile:
Und der rote Balken oben ist etwas zu hoch,
da hab ich wohl beim Schummeln einen Parameter vergessen. :sweat_smile:

Zustimmung geb. :sweat_smile: Aber dem Rest stimme ich nicht so zu… …so kommen zum „beruflichen Erfolg“ bestimmt noch weitere Faktoren und Eigenschaften hinzu, die „gegeben sein müssen“ oder „erlernt worden sein müssen“… denke ich!

Aber einmal andersherum gefragt; würdest du jemanden ohne jegliche Referenzen einstellen, der sagt, er habe nur einen IQ von 146?

Hab’ den Test gerade auch nochmal gemacht. Hatte ich vor ein paar Jahren schonmal, aber anscheinend werde ich alt :frowning: (D.h. die Zahl war nicht höher als die, die hier bisher berichtet wurden :confused: - deprimierend…)

Es ist ein Prädiktor, und eben kein Garant, und auch nicht der einzigste Prädiktor. Der zweitwichtigste ist https://de.wikipedia.org/wiki/Gewissenhaftigkeit … man kann da sehr in die Details gehen…

Ich denke was diesen Intelligenztest und Andere unterscheidet, ist dass man sie nicht trainieren kann. Wenn überhaupt wird man schlechter, weil die Erfahrung ein Bein stellt.
In einem Assessment Center bekommst du neben solchen, meist auch noch Persönlichkeitstests, das ist der Punkt an dem Personen mit enorm hohem IQ meist scheitern und Andere ihre sozialen Kompetenzen unter Beweis stellen können.

Ich denke nicht das es eine in allen belangen perfekte Person gibt. Da oben ist nur limitiert Platz und irgendwas muss eingespart werden um für was anderes mehr Platz zu schaffen.

Nun ja, darf ich mich vorstellen…

Aber mal abgesehen davon:

Da reicht es die 10 Zahlen eine halbe Sekunde anzuzeigen und dann zu verdecken und er kann die der Reihe nach abtippen. Das schafft so kein Mensch. Das interessante daran ist, dass es die menschlichen Leistungen ein wenig einordnet, da so ein IQ-Test ja nur eine Einordnung der Ergebnisse anderer Menschen beinhaltet.

Einerseits liegt dieses Video auch schon ewig auf meinem Desktop, weil ich es … nunja, irgendwie „demütigend“(?) fand. Andererseits: Was heißt „einordnet“: Ein Blauwal kann auch länger die Luft anhalten, als ich. Man kann da leicht philosophisch abdriften und fragen, was denn nun eigentlich „Kognitive Fähigkeiten“ sind, und ein ~„fotografisches (Kurzzeit?) Gedächtnis“ muss man nicht dazu zählen.

(Mich würde interessieren, ob/wann die Fähigkeit eines Menschen die des Affen übersteigt: Könnte der Affe die Zahlen auch 5 Sekunden lang sehen, und 5 Minuten später noch tippen? Ein Mensch könnte sie sich 1 Minute lang ansehen und auch 1 Stunde später noch tippen - könnte der Affe das auch?)

Dass die Aussagegraft so eines https://de.wikipedia.org/wiki/Progressive_Matrizen - Tests für andere Dinge nicht so groß ist, ist klar.

Ein Beispiel, das ich mal gehört habe (und das ich interessant fand, aber ich habe nicht wirklich „überprüft, ob es ‚stimmt‘“, deswegen gebe ich es hier mal mit Vorbehalt wieder) :

Man kann einem Affen beibrigen, dass er z.B. auf einen Knopf drückt, wenn zwei Lichter den gleichen Zustand haben (d.h. dass er den Knopf drückt, wenn entweder beide Lichter an oder beide aus sind). Aber es soll um’s verrecken nicht möglich sein, ihm das Konzept der „Meta-Gleichheit“ beizubringen, mit 4 Lichtern - d.h. dass er den Knopf drückt, wenn die an/aus-Konfiguration von zwei Lichtern die gleiche ist, wie die von zwei anderen.

Hm, etwa das hier?:

public static boolean futter(boolean licht_a, boolean licht_b, boolean licht_c, boolean licht_d) {
	return             (licht_a && licht_b && licht_c && licht_d) 
			|| (!licht_a && !licht_b && !licht_c && !licht_d)
			|| (licht_a && !licht_b && licht_c && !licht_d) 
			|| (!licht_a && licht_b && !licht_c && licht_d);
}

public static void main(String[] args) {
	System.out.println(futter(true, false, false, true));
}

Hmm… …seit ich studier, machen sich ein paar Kommilitonen darüber lustig, dass ein paar von mir in einer Klausur beantwortete Fragen auch ein dressierter Schimpanse beantworten könnte… fies von denen!