Wochenende!

Aber findest du die Methodik/Umgehensweise seitens der Medien normal? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass über Ricarda Lang auch so berichtet wurde.

Und Herr Maaßen klagt glaube ich darüber, dass er zu unrecht gegangen wurde. Das weiß ich aber nicht genau.

Aber ich kommentiere das nicht weiter, denn sonst wird man nur von allen gehasst.

Zu dem spezifischen Fall Maaßen weiß ich zu wenig, als dass ich zu dem spezifischen Fall etwas sagen würde. Und ich nehme an, dass praktisch niemand etwas weiß, was eine fundierte Aussage zu diesem spezifischen Fall erlauben würde, weil alles, was man erfährt, eben das ist, was man von der Presse gesagt bekommt.

Aber natürlich kann man es sich einfach machen, und annehmen, dass eine regierungsnahe, dem Innenministerium nachgeordnete Behörde, deren Chef Parteimitglied ist (!), und die darüber entscheidet, welche Personen oder Parteien „akzeptabel“ sind oder nicht, immer die richtige Entscheidung trifft. Irgendwie muss man ja „gut“ von „böse“ unterscheiden können :person_shrugging:

1 Like

Ich will erst mal eine Definition haben, was ein Extremist ist. :rofl:

Zählen „verschwurbelte“ Gedanken auch schon dazu?

Irgendwann hatte ich mal versucht, rauszufinden, was einige der Begriffe, die einem da ständig um die Ohren gehauen werden eigentlich bedeuten - und zwar klar, und im Sinne überprüfbarer Kriterien. Und … es ist schwierig.Was man da findet, ist sehr beliebig.

Meistens ist nur recht unspezifisch die Rede vom „Versuch der Beeinträchtigung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“. (Also… die Grundordnung im Sinne der Grundgesetze: Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, der Freiheit der Person, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit, der Unverletzlichkeit der Wohnung, … wenn man da eine Liste braucht, kann man einfach nachschauen, was durch das Infektionssschutzgesetz eingeschränkt wurde, das deckt so ziemlich alles ab. Aber das war natürlich alles ganz legitim. Nicht, dass das jetzt hier falsch rüberkommt). Wenn man dann darüber hinaus versucht, rauszufinden, worin in einem konkreten Fall denn ein solcher „Versuch… der Beeinträchtigung“ besteht (überprüfbar und objektiv), um eine Einordnung nachvollziehen zu können, dann … wird es halt ganz schnell ziemlich haarsträubend. Es wird dann von denjenigen, die diese Einordnungen vornehmen, recht deutlich gesagt, dass schon die Aussage, dass ‚es verschiedene Kulturen gibt‘, „extremistisch“ sein kann. (Wenn man … nur die richtigen Annahmen über diese Aussage macht…). Und am Ende läuft es im Zweifelsfall auf das hier raus:

dignity

Die Antwort auf die Frage „Was ist ein Extremist?“ ist also recht einfach:

Ein Extremist ist das, was vom Verfassungsschutz als „Extremist“ bezeichnet wird.

Wenn jemand mir eine bessere Definition nennen kann: Nur her damit :slight_smile:

@Marco13 Also… wirklich… ich möchte nicht, dass du solche extremistischen Zeichnungen hier einbringst. :rofl: :point_up:

Verstehe ich das richtig, dass das Grundgesetz im Grunde so funktioniert:

Dies ist ein Gesetz.

Es ist super. … Es beleidigt keine/n. …

Es gibt nur eine Regel: Wer aber auch nur den Versuch unternimmt, es zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft, und kann überdies von allen bespuckt und/oder ausgelacht werden.

So in etwa?

Teils können keine neuen Patienten mehr aufgenommen werden

Ich sach ja, 2024 bringt keinen Segen

Naja, der ganz große Eklat blieb ja aus…

Ich wusste es ja schon länger, der beste Ghostwriter ist… die Mafia

So ein Mist … :disappointed_relieved: