Gehalt Informatiker


#21

Von heute:

(Nur weil’s irgendwie passt…)


#22

Das Angebot war 120k Minimum, aber das war wirklich nur ne Anfrage über LinkedIn. Glaube erstmal machen wir in der Schweiz ne Woche Urlaub. Mal sehen wies dann aussieht.


#23

Oh, zu spät. :rofl:


#24

Wenn du aus Dortmund und Umgebung kommst, und Ember und oder Spring beherrschst, dann können wir an der Situation ja direkt drehen.

Für alle anderen, die sich noch nicht entschieden haben, unbedinngt die Empfehlung von Marco ignorieren ;))


#25

Wuerde ich nachhinein auch lieber eine Ausbildung zum Millionaer gemacht haben, aber danach ist man immer schlauer…

Augen auf bei der Berufswahl!

:wink:


split this topic #26

26 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Informatik - Kreativ vs. Arbeit


Informatik - Kreativ vs. Arbeit
#47

Da ich jetzt eine Anstellung hab, unterbrech’ ich mal kurz den Textfluss hier und steuer meine Daten bei:

Berufsbezeichnung: (Junior) IT Developer
Stunden pro Woche: 38.5h
Urlaub: 30 Tage
Bezahlte Weiterbildung: 7 Tage (findet erst im Oktober statt)
Erfahrung: 3 Monate (privat schon lange im Thema)
Abschluss: B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Region: NRW
Gehalt: ~43k p.a.


#48

die längere Nebendiskussion, wie ich sie verstehe ob Informatiker kreativ sein sollen/ können oder teils einfache stupide Arbeit, wie zufrieden damit, oder so ähnlich, habe ich nach

abgespalten


Informatik - Kreativ vs. Arbeit
Informatik - Kreativ vs. Arbeit
Informatik - Kreativ vs. Arbeit
#49

… durchschnittlich 91,03 Euro …

Da bekomme ich mehr :sunglasses:

als ein Drittel davon!


#50

Als Freelancer? Warum so wenig?


#51

Na dann viel Spaß bei der Kundensuche. Das war mir irgendwann zu doof. Viele Unternehmen setzen auf Bachelor-/Masterarbeiten um die Innovation im Unternehmen voran zu treiben.
Was soll man argumentieren, 2€/h <-> 90€/h


#52

Da bekommen sie dann auch das, wofür sie bezahlt haben. (Dass die “Entscheider” das nicht raffen, ist nicht mein Problem (zimindest solange ich nicht mit dem konfrontiert bin, was irgendjemand in seiner Bachelorarbeit da so gemacht hat))


#53

Weitere Zahlen:

Diesmal stimmt nichtmal die Anzahl der Stellen…


#54

Demnach können Netzwerk- und Security-Administratoren mit 6,5% mehr Einkünften rechnen, Netzwerk-Administrator mit 4,8%, SAP-ABAP-Programmierer mit 4,5 Prozent.

Hm… okay.
“Netzwerke/-Security Administrator” wuerde ich als “Hochqualifiziert” durchgehen lassen, die anderen beiden eher nicht .

Der Leiter einer IT-Abteilung mit sechs bis zehn Jahren Erfahrung kann mit bis zu 120.000 Brutto-Jahresgehalt rechnen – ohne Sonderzahlungen. Ein Chief Information Officer mit über zehn Jahren Erfahrung kommt gar auf mehr als 170.000 Euro.

Soso, nun nimmt man Fuehrungspositionen als Beispiel, irgendwie hatte ich mir etwas anderes vorgestellt bei dem Titel “Spitzengehaelter bei Spezialisten”.

Für einen Netzwerktechniker mit drei Jahren Berufserfahrung ohne Universitätsabschluss setzt die Plattform ein Jahresgehalt von unter 22.000 Euro an, wenn dieser in einem Kleinbetrieb ohne Tarifvertrag arbeitet – die Zuschläge sind hier bereits inbegriffen. Die Umfrage von Robert Half hingegen sieht in dem Bereich selbst für Berufsanfänger ein Grundgehalt von über 38.000 Euro vor.

Okay, es scheint grosse Unterschiede zu geben wie diese Zahlen zustande kommen, aber beide Zahlen finde ich extrem niedrig, warum dann ueberhaupt arbeiten gehen?


#55

Naja, 38000 Brutto als Anfangsgehalt ist sicherlich überdurchschnittlich bei den Ausbildungsberufen.


#56

Mit 22k im Jahr kann man doch locker sein Leben finanzieren :roll_eyes: Wer jetzt mein er müsste mit so einem Gehalt nach München, Frankfurt, Stuttgart ziehen der hats dann sowieso nicht anders verdient. Wobei das imho für alle Gehaltsklassen gilt.


#57

“Kann man” vllt, ich hätte da aber keine Lust drauf. Das wären ca 1,3k netto. Bei 38k ist man schon bei ca 2,1 netto. Oder bedeutet der Smiley Ironie?


#58

Berufsausbildung: Dipl.-Inf., PMP, CSM
Ausbilder: Dozent an Hochschule und Universität Schwerpunkt Anwendungsentwicklung und Projektmanagement
Berufserfahrung Jahre: 24
Bevor ich vor ein paar Jahren ins Ausland gewechselt habe:

Beruf: Enterprise Architect bei einem Automobil-Konzern
Alter: damals 40
Gehalt: 95.000 Euro + Zulage
Stunden pro Woche: 40+ Std
Urlaub: 30 Tage

Heute
Alter: 49
Beruf: Projektleiter
Stunden pro Woche: >50Std keine Seltenheit
Urlaub: 28 Tage
Gehalt: Abhängig vom Geschäftserfolg


#59

Hi Maki, also so konrekt mit deinen Angaben kann man es leider nicht sagen. Es hängt bei den von dir angegeben Gehälter und Prozenten von entlichen Faktoren ab.

  • wie groß ist das Unternehmen?
  • in welchen Bereich ist man selbst tätig?
  • in welchem Bereich ist das Unternehmen tätig?
  • gibt es eine Gewinnbeteiligung?
  • wie war das letzte Geschäftsjahr des Unternehmens / Branche?
  • wie sind die Prognosen für das nächste Jahr bezogen auf Unternehmen / Branche?
  • was für Qualifikationen besitzt du?

und, und, und


#60

22k find ich persönlich auch zu niedrig. Allerdings kann ich leider auch nicht sagen wo die Gehälter in Deutschland momentan liegen.

Allerdings gebe ich dir Recht, dass es, meiner persönlichen Erfahrung nach, insbesondere in Deutschland einige Unternehmen gibt die gerne billig für sich arbeiten lassen wollen.

Ich hatte z.B. eine Anfrage direkt (nicht über Headhunter) von einem deutschen IT Unternehmen, die mich als Junior-Entwickler angesprochen haben, obwohl sie mein Profil vorher mehrfach betrachtet hatten.