Zurückziehen und Löschen von Beiträgen

Die gelöschten Beiträge aus dem Google Thread zeigen genau, was ich meine. Eine Kontroverse Diskussion ist nicht möglich, wenn Beiträge zurückgezogen werden und anschließend die Diskussion nur noch sinnlose Fragmente zeigt.

Ich meine, dass in diesem Fall alle Beiträge wiederhergestellt werden müssten und die Autoren der jeweiligen Beiträge hinter ihren Aussagen stehen sollten.

Mein Beitrag zur Lage des Forums ist gelöscht worden ohne Stellungnahme;)

Man muss einfach mal sagen, was man möchte. Aber ich habe nicht das Gefühl ich kann hier mit den Leuten frei (im Sinne der forumsregeln) diskutieren.

Gruß

Martin

1 Like

Also in diesem Forum werden ebenfalls kritische Postings gelöscht.

So viel besser ist man dann doch nicht :wink:

Kannst du dafür ein Beispiel nennen (das nicht “spam”, d.h. OT-geplapper oder Flaming war) ?

Da bin ich jetzt auch mal gespannt.

Naja zum Beispiel die Quizgeschichte von heute.

Der initiale Beitrag war ganz klar Offtopic. Ein Moderator hat dies mehr oder weniger direkt als solches gerügt.

Rüge + Offtopic gelöscht.

Hätte man ja aus dem Topic trennen können. Oder direkt den Offtopic ohne öffentliche Diskussion löschen.

So und jetzt die 1Million-Euro frage: Wo war das ein kritischer Post? Habs mir eben angesehen, auf die Thema-verfehlung wurde hingewiesen. Sollte eine ernsthafte Frage dahinter stecken hatte Marco auch gesagt, dass man daraus ein richtiges Thema machen kann. Ansonsten wurde es hier als OT wahr genommen und deswegen gelöscht. Was auch völlig legitim ist, wenn der Moderator da kein extra Thema drin sieht. (Und ich möchte noch eine Sache betonen: Hier wurde die Option auf ein eigenes Thema in den Raum gestellt. Kritische Themen löschen = Mund verbieten, dass ist hier ganz offensichtlich nicht passiert).

Ich finde deinen Verglecih sehr hart. Sollte da aber wirklich was dran sein, dann muss dem Nachgegangen werden!

Die gelöschten Beiträge aus dem Google Thread zeigen genau, was ich meine. Eine Kontroverse Diskussion ist nicht möglich, wenn Beiträge zurückgezogen werden und anschließend die Diskussion nur noch sinnlose Fragmente zeigt.

Ich meine, dass in diesem Fall alle Beiträge wiederhergestellt werden müssten und die Autoren der jeweiligen Beiträge hinter ihren Aussagen stehen sollten.

Mein Beitrag zur Lage des Forums ist gelöscht worden ohne Stellungnahme;)

Man muss einfach mal sagen, was man möchte. Aber ich habe nicht das Gefühl ich kann hier mit den Leuten frei (im Sinne der forumsregeln) diskutieren.

Gruß

Martin

Du willst nicht diskutieren, sondern provozieren…

@Marcinek deine erneute Anspielung ist genauso haltlos wie deine letzte (welche ironischerweise direkt unter meiner 1M-€-Frage steht die nach wie vor unbeantwortet ist).

In diesem Forum hast du nun einmal die Möglichkeit deine Beiträge zurückzuziehen. Ehrlich gesagt gefällt mir die Funktion auch nicht - aber sie ist eben aktiv. Und wenn ein Nutzer seinen Beitrag zurück zieht, dann sollte das auch entsprechend Respektiert werden. Leider wird das hier von CB exzessiv genutzt was auch immer wieder für Spannungen sorgt. Eine Wiederherstellung der Themen käme einem “an-den-Pranger”-Stellen gleich. Auch wenn CB hier sicherlich keinen guten Ruf genießt, werden wir sicherlich kein Cyber-Mobbing unterstützen! Ja - er hat es selber geschrieben. Aber wir würden es ausgraben, fett hervorheben und mit dem Finger drauf zeigen. Das wird hier sicherlich nicht unterstützt!

Das dazu keine Stellungnahme gekommen ist find ich Schade - aber ich kann dir gerne eine geben, warum ich es für gerechtfertigt halte: Du hast eine thematik gestartet die definitiv nicht mehr zum Thema gepasst hat. Mal abgesehen von der Provokation vergiss mal nicht, dass wir hier als Moderatoren hier eine Aufgabe haben: Themen sauber zu halten. Das wir bereit sind uns mit deinen Anschuldigungen auseinander zu setzen beweist dieses Thema (wie gesagt: eigentlich bist du mir noch eine Antwort schuldig!).

Dass die letzten Antworten ausgerechnet in diesem Thread stehen, ist ein Armutszeugnis und sehr betrüblich - wenn auch nur wenig mehr als die Tatsache, dass sie sich auf sinnloses Gestichel und Gezanke beziehen. Wer meint, etwas relevantes sagen zu müssen, kann das in einem eigenen Thread oder (in seltenden Fällen) per PN tun. Wenn der Tenor aber ist “Mimimi, du hast einen Beitrag von mir gelöscht”, oder “Bäääh, der-und-der ist so gemein zu mir” ist mir das schlicht zu blöd und zu kindisch, und dann lösche ich eben auch mal was.

[Theme zwischenzeitlich aufgetrennt]

Ich sage Dir auch gerne warum das so ist: Auf die 1M-€-Frage hatte ich zu diesem Zeitpunkt keine Antwort. Und das ist auch klar, denn ich habe weiter oben geschrieben, dass es meine subjektive Wahrnehmung der Situation ist. Daher habe ich keine “Beweise” gesammelt, sondern eben dieses Gefühl versucht zu beschreiben.

Jetzt in der meiner Meinung nach obskuren Situation habe ich ein Beispiel gefunden und wollte es hier als Antwort nachreichen. Warum das 2 Monate gedauert hat: Ich habe zwei Monate CB ignoriert, so gut es geht.
In der aktuellen Situation gab es ein Posting, dass meiner Meinung nach exakt dazu gedacht war “Antworten” von anderen User zu erhalten. Somit habe ich meiner Meinung nach und so wie du es selbst bezeichnet hast frei von der Person eine “kritische” Frage zu einem Posting verfasst. Ich habe niemanden beleidigt, noch wollte ich jemanden damit provozieren, obwohl ich natürlich wusste, dass egal was man dazu schreibt, CB durch die Decke geht.

Jetzt habe ich bereits beschrieben, dass die Reaktion der Vertreter dieses Forums für unangemessen halte. Das hat nichts mit den Personen zu tun, sondern einfach nur mit dem geschehenen. Da wird ein Beitrag zurückgezogen, zack werden fast alle damit verbundenen Postings gelöscht und man behauptet das Gegenteil. Hier mangelt es mir an einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema. Den das Grundproblem wird nicht damit gelöst, dass man das alles als Kindergarten Getue abstempelt und dann im Nirwana verschwinden lässt.

Zumindest müssten an dieser Stelle auch verbliebenen Reaktionen auf nicht mehr vorhandene Postings ebenfalls mit gelöscht werden.

Es ist ja egal, wenn er in seinen Threads postet und löscht und macht und tut. Aber ebenfalls gibt es solche Stellen, wie diese jetzt hier, wo es eigentlich auch eine Funktion gibt “Melden, wenn doch benötigt”. Aber dazu hatte man hier keine Chance, weil nach einem Ausbruch von CB plötzlich alle Postings gelöscht werden. Und das sorgt dann für Spannungen und dann ist das Problem doch wieder Hausgemacht.

Ja habe ich. War nicht korrekt, hätte man in einem separaten Thread machen können und sollen. Aber in diesem Posting stand auch neben der Kritik auch (meiner Meinung nach) valider Vorschlag, wie man es besser machen kann. Und das man das ignoriert zeigt leider ein anderes Bild, als das du hier in diesem Thread vermitteln möchtest. Es ist einfach nicht konsistent in der Handlung, denn nochmal: Man hat neben dem Löschen auch die Möglichkeit als Moderator Beiträge zu verschieben. Und wenn man sich ernsthaft damit Auseinandersetzen möchte, dann wären diese paar Klicks mehr die Diskussion abzutrennen einem Wert gewesen.

@Marco13: Es tut mir leid, wenn dies bei dir so angekommen ist. Aber da muss ich Dir sagen, dass du das komplett missverstanden hast. Keine Ahnung, ob du den Beitrag gelesen hast oder später dazu gekommen bist. Aber nochmal: Mein “Forumsrelevanter” Beitrag war offtopic - (siehe Erläuterung oben) und meine initiale Frage nicht.
Was deine Referenz auf Generation Snowflake in dieser Diskussion bringen soll, weiß ich nicht. Würde dies eine Antwort auf ein Posting von CB sein, dann gäbe es auch eine neue Eskalation. Wenn man sich hier als Moderatoren präsentiert und Diskussionen zwischen Usern als gezanke unter Kindern qualifiziert, dann sollte man ggf. Abstand dazu nehmen selbst Teil des gezankes zu werden.

Ich lese in diesem Forum sehr gerne mit, auch wenn ich nicht viel schreibe. Und manchmal schreibe ich etwas zu den aktuellen Themen und möchte diese mit qualifizierten Beiträgen unterstützen. Wenn es Dinge gibt, die mir nicht gefallen oder ich eine andere Meinung dazu habe, dann werde ich das hier auch schreiben. Klar, dass manche Wahrheit eben weh tut, aber manchmal ist das der erste Schritt um eine Veränderung herbeizuführen.

Aber ich denke hinter diesem Forum steckt eine gewisse Idee. Aber momentan ist das ein wenig eingeschlafen. Und wenn ich mir das andere Forum anschaue, dann hat dieses trotz der Kommerzialisierung von der heute keiner mehr spricht, einen massiven Contentzuwachs erhalten. Und noch vor einem Jahr um diese Uhrzeit wurden dort antworten gegeben, von denen ich mir dachte: Scheiße - Da muss man sich registrieren, um die Aussagen hier und da zu korrigieren.
Ich denke, dass hinter unserem Forum eine bessere Technologie steckt und auch definitiv die erfahrenen und kompetenteren Software Experten :wink: - Vielleicht wäre es gut eine SEO Optimierung durchzuführen und mal neu aufzustellen, und ggf. neue Angebote zu schaffen, um damit letztendlich neue User anzulocken.

Schöne Grüße

Martin

das wird so lang, worum geht es gerade konkret?
aus gelöschten Beitrag im anderen Thema ziehe mal gerade als Zitat heraus

und frage nach: was genau ist hier so wie im anderen Forum?

zur Funktion User können ihre eigene Beiträge zurückziehen:
für sich eine vertretbare Option ist, die fast jeder User an sich sinnvoll einsetzen würde, ohne dass eine KI aufpassen muss, ob von anderen schon zitiert usw.,
aber es muss natürlichen einen Forum-Troll geben, der das wie auch so ziemlich alles andere genau falsch macht,
Pech (und auch Pech, dass so ausdauernd toleriert, nicht von mir, auch wenn ich nicht mit Einzelmeinung alles lösche…)

aber so ärgerlich das auch ist, kommt diese Funktion doch keiner Zensur gleich?


wenn andere Beiträge dazu mitgelöscht werden, schon etwas ärgerlicher, aber wirklich nur Aufräumen von kaputten Zustand,

könnte man anders machen, wiederherstellen usw., klar, aber auch keine Zensur, nichts irgendwie wichtiges wie Forum-Kritik unterdrückt


am problematischsten Richtung Gedanke Zensur sehe ich noch, dass das zitierte Posting ‘genau so zensiert wird wie im letzten Forum’ gelöscht wurde, was du im Zitat selber (vor dem Löschen) natürlich noch nicht meinen kannst, aktuell vielleicht, ich komme wie gesagt nicht ganz mit,

dazu ist klar zu sagen, dass das sicher keine Zensur als Unterdrückung dieser Kritik/ Meinung/ Verbesserungsvorschlag zum Forum war, sondern ’ genau so zensiert wird wie im letzten Forum’ gewiss nur mit dem Posting an sich wegfiel wegen anderer Gründe,

wenn eine Diskussion begonnen werden will ob in diesem Forum wie im anderen zensiert wird usw., das ist richtig begonnen doch komplett begrüßt, ein Winner-Thema, gar nicht genug davon,

denn genau das ist auch mit das Problem beim anderen Forum, da kann man keine Kritik/ Diskussion mit der Forum-Führung anfangen, die Leute nicht aufklären dass sie sinnlos zu Werbung gezwungen werden usw.,
wenn hier jemand was zu sagen hat, gerne gerne


nicht dass das irgendeine Rolle spielen würde, wie viele Leute hierher und dorthin finden, wieviel Java-Themen besprochen werden usw.,

Suchmaschinenposition und vorhandener Content usw. ist einfach alles,
keine Chance, selbst nicht als damals gute Unterstützung durch heise-Artikel,
glaube nicht dass da irgendwas (mit überschaubaren Aufwand) machbar ist, aber Welt dreht sich weiter

Ich war mal so frei, das ganze aus dem Thread, mit dem es nichts zu tun hatte, in ein eigenes Thema zu verschieben.

Ehrlich gesagt habe ich mir das jetzt nicht alles durchgelesen … ist wirklich vieeeel Text. Vielleicht lese ich das noch, aber … *räusper* vielleicht auch nicht. Nur kurz:

@Marcinek

@Marco13: Es tut mir leid, wenn dies bei dir so angekommen ist.

Bei mir ist angekommen, dass über Dinge geredet wurde, die mit dem Thema nichts zu tun hatten, und wenn CB beteiligt ist, lösche ich gerne großzügiger. Vielleicht bezieht sich das darauf:

Jetzt habe ich bereits beschrieben, dass die Reaktion der Vertreter dieses Forums für unangemessen halte. […] Da wird ein Beitrag zurückgezogen, zack werden fast alle damit verbundenen Postings gelöscht und man behauptet das Gegenteil. Hier mangelt es mir an einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Falls ich da mal Beiträge mitlösche, in denen etwas anderes stand, als Kritik an CB und der Tatsache, dass er ständig Beiträge zurückzieht, einfach bescheid sagen. Aber es ist wirklich mühsam, Off-Topic-Flamewars durchzulesen, um zu sehen, ob da nicht doch ein Funken Sinn drin steckt.

Wenn Foren juckende Ekzeme haben könnten, dann hieße unseres “CB”. Wie, das war beleidigend? Ja, das juckt mich wiederum nicht. Soll man etwa sowas wie “Respekt” oder “Achtung” vor jemandem haben, der so vielen Leuten dermaßen auf die Nerven geht? Warum?

Leider kann ich gerade nicht sagen, wer hier gerade “”“Schuld”"" an der Eskalation ist, aber die CB-Sperr-Warnstufe ist mal wieder auf “dunkel-orange” gestiegen.

wenn ich schon wieder ‘CB-Sperr-Warnstufe ist mal wieder auf “dunkel-orange"’ lese :wink:

so basta, jetzt sperre ich mal wieder für 2 Wochen, fertig, Kritik kann kommen

welch Wunder, und wenn dir was an deinem Originalaccount liegt, dann respektierst du besser die Sperre

Den Zweitaccount mach’ ich mal dicht… :roll_eyes:

(Jeder weitere account sollte die Sperrzeit des Hauptaccounts verlängern. Man muss sich ja nicht veräppeln lassen… )

1 Like

In der Diskussion zum Löschen von Beiträgen will ich mich nicht reinhängen, aber vielleicht ist es ja technisch möglich dieses “Zurückziehen” von Beiträgen zu begrenzen. Bspw. nur x Stunden nach Erstellung und auch nur wenn keiner geantwort hat.

Die Möglichkeit zu editieren, weil man sich mit seinen Ergüssen nicht mehr wohlfühlt kann ja weiterhin bestehen bleiben. Andere können dann aber zumindest in der Änderungshistorie sehen, was da mal war.

Wegen mir könnte man diese Funktion auch ganz abschalten. Dann muss halt drüber nachdenken, was man da von sich gibt und wie das vielleicht bei anderen ankommen kann.


Edit:
Mir ist so, als wurde das schonmal angesprochen, ich find es aber nicht. Kann sein, dass das im Wochenende-Thread mal angesprochen wurde.

1 Like

Anstatt das Forum restriktiver zu machen, sollte man sich lieber vom Forentroll verabschieden. Es nervt einfach immer nur.

2 Likes

für Verabschieden bin ich schon lange, aber merkwürdige Toleranz, nicht zuletzt auch die Antworter im Forum,

dass mindestens das halbe Forum einen Troll sieht ist nun wirklich nichts neues, was hält dich, CB, noch hier?
(Frage nicht zur Beantwortung mit Neuaccount, sondern zum Nachdenken…!)

aktuell Verlängerung Sperre…

2 Likes

Sorry, ich lese hier primär nur (aber sehr gerne). Anscheinend liegt ihm nichts daran.
Ich finde seine Beiträge auch als nicht so aktiver Teilnehmer auch meistens sehr störend oder die Threads die in ewigen Monologen enden.

Auch das zurückziehen von Beiträgen ist sehr nervig. Ich finde die Funktion sollte deaktiviert werden, wenn möglich. Das zerstört zum einen die Integrität und zum anderen werden komplette Diskussionen dadurch zerstört. Mir ist das schon öfter negativ aufgefallen.